Guild Wars 2: Free2Play – Wie kostenlos ist Guild Wars 2 wirklich?

Jürgen Stöffel 3

Guild Wars 2 ist Free2Play! Das beliebte Online-Rollenspiel von Arenanet und NCSoft wurde überraschend vom Buy2Play zu Free2Play und kann jetzt von jedem interessierten Spieler gezockt werden, ohne dass er oder sie das Grundspiel kaufen muss. Doch ist Guild Wars 2 dadurch wirklich kostenlos oder lauern versteckte Kostenfallen?

guild-wars-2-free2play.mp4.

Die Guild-Wars-Reihe war immer schon dafür bekannt, dass sie auf Abo-Gebühren verzichtete und jedem Spieler, der das Spiel einmal gekauft hatte, kostenlosen und dauerhaften Zugang zu der Welt von Tyria gewährten. Dabei zählte allein, dass man das Spiel gekauft hatte, Einschränkungen, die kostenlose Spieler gegenüber optionalen Abonnenten hatten, wie bei Star Wars: The Old Republic oder The Elder Scrolls Online, gab es bei Guild Wars 2 bislang nicht.

Guild Wars 2: Free2Play – Kostenlos für Alle?

Doch kurz vor dem Release der ersten großen Erweiterung Heart of Thorns wurde Guild Wars 2 überraschend ein Free2Play-Spiel und öffnete seine Tore für jeden, der mal nach Tyria schauen wollte.

 

Doch was bedeutet dies jetzt für das Spiel? Ist Guild Wars 2 jetzt wirklich kostenlos? Was passiert, wenn ihr vorher schon das Spiel gekauft habt? Und was ist mit der Erweiterung? Gibt’s die auch umsonst?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Dumm gelaufen – Spieler, die beim Cheaten erwischt wurden.

Alle Änderungen und Anpassungen auf einen Blick

Vorweg sei gesagt: Guild Wars 2 ist wirklich kostenlos und ohne weitere Ausgaben für jeden spielbar, der sich das Teil runterlädt und die Systemvoraussetzungen erfüllt. Doch ganz ohne Einschränkungen könnt ihr als Gratis-Zocker dennoch nicht durch Tyria streunen. Beispielsweise gibt’s für Gratis-Spieler weniger Charakterplätze, eingeschränkte Chat-Möglichkeiten und eine anfangs limitierte Welt. Dies komtm nicht daher, dass Arenanet seine Gratis-Spieler gängeln will. Vielmehr handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme gegen Spammer und Gold-Seller, die sonst ungehindert die Spielwelt versauen würden.

Erst nach und nach können sich Free2Play-Spieler alles freischalten. Am Ende ist allerdings wirklich alles in Tyria frei zugänglich. Es gibt also keine Paywalls oder andere künstliche Barrieren, die zahlende von kostenlosen Spielern trennen. Wer übrigens das Grundspiel oder das Add-On Heart of Thorns kauft (erscheint am 23. Oktober), muss auch diese geringen Einschränkungen nicht mehr hinnehmen und bekommt denselben Zugang zum Spiel, wie er vor der free2Play-Umstellung war. Eine ausführliche Liste der Unterschiede zwischen Free2Play und früherem Buy2Play findet ihr unter dem angegebenen Link auf der Seite von Arenanet.

Die wichtigsten Unterschiede nochmal auf einen Blick:

  • Keine Einschränkungen der Inhalte für kostenlose Spieler
  • Komplette Spielwelt frei zugänglich, aber nicht von Anfang an
  • Free2Play-Spieler können den globalen Chat nicht nutzen
  • Kein optionales Premium-Abo
  • Free2Play-Account wird zum vollwertigen Account, wenn das Grundspiel doer die Erweiterung Heart of Thorns gekauft wird.

Ihr habt jetzt, da ihr wisst, dass ihr Guild Wars 2 ohne bleibende Einschränkungen kostenlos spielen könnt, richtig Bock auf das MMORPG bekommen? Zögert nicht länger! Unter dem folgenden Link könnt ihr euch gleich einen Account erstellen und loslegen!

Hier Guild Wars 2 kostenlos spielen! *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Steam: Offline-Modus starten (ohne Internetverbindung) – so geht's

    Steam: Offline-Modus starten (ohne Internetverbindung) – so geht's

    Falls mehrere Spieler unter demselben Steam-Account auf einem LAN-Server miteinander spielen wollen, müsst ihr den Offline-Modus in Steam starten. Viele Steam-Spiele funktionieren auch offline. Wie ihr den Offline-Modus aktiviert und welche Einschränkungen es dabei gibt, erklären wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • Dying Light 2 sollt ihr jahrelang spielen – und neue Inhalte bekommen

    Dying Light 2 sollt ihr jahrelang spielen – und neue Inhalte bekommen

    Im Frühling 2020 will Techland Dying Light 2 veröffentlichen. Wenn es nach dem Entwickler geht, sollt ihr dem Spiel aber noch im Jahr 2024 frönen. Wie sich Dying Light 2 spielt und warum es auch noch vier Jahre nach Veröffentlichung mit frischem Inhalten bereichert wird, erfahrt ihr hier.
    Daniel Kirschey 1
  • GIGA GAMES: Die meistgehassten Spiele der Redaktion

    GIGA GAMES: Die meistgehassten Spiele der Redaktion

    AHHHH, so viel WUT! Und HASS! Diese SPIELE! Kein ECHTER Gamer würde jemals diese Spiele mögen! Du bist so ein NOOB, wenn du dieses Spiel magst! GIT GUD und spiel' etwas Richtiges – und zwar das Spiel, was ICH für richtig halte. Oder wir unterhalten uns wie zivilisierte Menschen über die Lieblingsspiele anderer. Ich meine, irgendjemand mag sie bestimmt?
    Marina Hänsel 7
* Werbung