Harry Potter und die unmögliche PlayStation

Alexander Gehlsdorf

Dank Harry Potter: Hogwarts Mystery ist der berühmte Zauberlehrling noch immer Teil der Gaming-Kultur. Dabei ist in den Büchern eine überraschendes Detail versteckt, das Harry Potters Bezug zu Videospielen ein wenig infrage stellt. 

Harry Potter: Hogwarts Mystery Official Launch Trailer.
Fans wissen, dass die Abenteuer von Harry Potter in den neunziger Jahren stattfinden. So erhält er seine Einladung nach Hogwarts im Juli 1991 und beginnt kurz darauf sein erstes Schuljahr. Der vierte Band Harry Potter und der Feuerkelch
beginnt dementsprechend im Sommer 1994. Und an dieser Stelle beginnen die Ungereimtheiten, wie Polygon anlässlich des 38. Geburtstags des Zauberschülers festgestellt hat.

In einem Brief an seinen Patenonkel Sirius Black berichtet Harry davon, dass Familie Dursley versucht hat, Dudley eine Diät aufzuzwingen. Vor Wut darüber habe dieser seine PlayStation aus dem Fenster geworfen. Das Problem daran: Die erste PlayStation erschien in Europa erst im September 1995, also mehr als ein Jahr später.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
PlayStation 1: Die 25 besten Spiele!

Auch in Japan erschien die PlayStation erst im Dezember 1994. Die Vermutung, dass der verwöhnte Dudley womöglich bereits vorab eine Import-Version besessen hatte, kann also auch nicht stimmen. Im Endeffekt wird es sich bei dem Verweis auf die Konsole also um einen Fehler der Autorin J. K. Rowling handeln. Schließlich erschien der Roman Harry Potter und der Feuerkelch im Jahr 2000, also lange Zeit nach der Veröffentlichung der PlayStation.

Alexander Gehlsdorf
Alexander Gehlsdorf, GIGA-Experte für Magic the Gathering, Tests, Star Wars und Wortspiele.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung