Life is Feudal: Einsteiger-Guide fürs Sandbox-RPG

Jonas Wekenborg 13

Life is Feudal ist damals innerhalb weniger Stunden auf Platz 1 der Steam-Verkaufscharts geschossen, und das, wo sich das Spiel noch in einer frühen Alpha-Phase befand. Wir haben uns die Zeit genommen, einmal ins feudale Sandbox-Rollenspiel hineinzuschauen und einen tauglichen Einsteiger-Guide mit Tipps und Tricks zum Start anzulegen.

Life is Feudal: Einsteiger-Guide fürs Sandbox-RPG

Es kann schon etwas länger dauern, sich die Grundlagen von Life is Feudal selbst anzueignen. Wir haben einen kleinen Vorsprung und möchten uns bei allen hilfsbereiten Spielern bedanken, die uns auf den Servern die Anfänge in einer lebensfeindlichen Umgebung erleichtert haben. Mit unseren nachfolgenden Tipps kommt ihr auf jeden Fall über die Runden und wisst überhaupt erst einmal, was es alles anzustellen gibt.

Life is Feudal: Your Own - Trailer.

Life is Feudal Tipps und Tricks: Der GIGA Anfänger-Guide

Unsere Tipps für Life is Feudal beruhen alle auf Erfahrungen aus der Alpha-Phase. Sofern sich im späteren Entwicklungsverlauf des Spiels noch Änderungen ergeben, werden wir diese natürlich berücksichtigen und aktualisieren.

Grundsätzlich solltet ihr die allgemeine Steuerung beherrschen:

  • Mit Tab schaltet ihr die freie Sicht ein und aus
  • Mit Q öffnet ihr das Interaktionsmenü
  • Mit R geht ihr in den Kampfmodus (es muss dann aber noch eine Waffe gewählt werden, standardmäßig wird die Schaufel auf Taste 3 gelegt)
  • Mit Rechtsklick im Interaktionsmenü könnt ihr eine Aktion als Default einstellen und dann über Taste E direkt ausführen

Life is Feudal Tipp 1: Der richtige Standort

life is feudal beginners Guide_1

Das Wichtigste in Life is Feudal (sofern ihr euch nicht umgehend einer bereits bestehenden Siedlung anschließen wollt) ist die Wahl des richtigen Bauplatzes. Dabei gilt es diverse Faktoren zu beachten, damit ihr später nicht allzu weite Wege zu diversen Ressourcen auf euch nehmen müsst. In unmittelbarer Umgebung sollten folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Lehmvorkommen erreichbar („Clay“, hellbraune Risse auf der Karte)
  • Wasser (der See oder das Meer)
  • Steinvorkommen (felsiges Terrain oder ein Berg)
  • Bäume (Softwood oder Hardwood, am besten beide)
  • Apfelbäume

Könnt ihr all diese Vorkommen ohne viel Aufwand erreichen, sucht euch eine möglichst ebene Fläche. Am Abhang eines Berges zu bauen mag cool aussehen, erfordert aber unglaublich viel Zeit, das Gebiet zu ebnen. Solange ihr noch keine andere Lebensmittelversorgung gewährleisten könnt, müsst ihr mit Äpfeln Vorlieb nehmen. Könnt ihr keine Apfelbäume an eurer Wunschlocation finden, sammelt die Sprößlinge („Sprouts“) an anderer Stelle und pflanzt sie bei eurem neuen Zuhause ein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung