Da der Name eines Football-Spielers in Madden NFL 19 aus vermeintlich politischen Gründen zensiert wurde, hat Electronic Arts mal wieder mächtig Ärger mit den Gamern am Hals.

 

Madden NFL 19

Facts 
Madden NFL 19
Madden NFL 19 - Offizieller Reveal-Trailer

Alles begann 2016. Colin Kaepernick, Quarterback der San Francisco 49ers, kniete während der amerikanischen Nationalhymne, um gegen die anhaltende Polizeibrutalität zu demonstrieren. Für rechts-konservative Sportfans und Poltiker ein Skandal, der in heftiger Kritik an Kaepernicks Person resultierte.

Bürgerrechtler hingegen applaudierten Kaepernick. 2018 wurde er sogar von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International für sein Engagement ausgezeichnet. In der NFL wollte ihn hingegen kein Team mehr unter Vertrag nehmen.

Im offiziellen Madden-Soundtrack ist der Song Big Bank von YG ft. 2 Chainz, Big Sean and Nicki Minaj enthalten, in dem Colin Kaepernicks Name genannt wird. Das Absurde daran: Electronic Arts hat den Namen in dem Song zensieren lassen. Dementsprechend entrüstet reagierten seine Anhänger, etwa Big Sean, der an dem Song mitgearbeitet hat.

Es ist enttäuschend und erschreckend, dass die NFL und EA Kaepernicks Namen aus der Strophe von Big Bank in Madden 19 entfernt haben, als sei es ein Schimpfwort. Er ist kein Schimpfwort, er ist ein Geschenk! Niemand in unserem Team hat das jemals genehmigt.“

Die zensieren also Colin Kaepernicks Namen aus der Big Sean-Strophe im Madden 19-Soundtrack heraus. Schimpfworte werden in diesen Spielen praktisch gar nicht gekürzt. Aber sein Name muss weg?“

Der Fakt, dass Madden Colin Kaepernick aus Big Bank zensiert hat, ist einfach nur erbärmlich.“ Die Vermutung der Unterstützer Kaepernicks liegt nahe, dass Electronic Arts sich mit der Zensur bei den rechten Madden-Fans anbiedern will. Einem Statement zufolge handelt es sich bei der Zensur angeblich jedoch um ein Missverständnis.

EA sagt, dass Colin Kaepernicks Name nicht mit Absicht aus YGs Song entferne wurde. Er soll in einem Update wieder hinzugefügt werden.“

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Electronic Arts: Vom ambitionierten Newcomer zum meistgehassten Publisher

In dem Statement heißt es: „Wir haben einen unglücklichen Fehler mit unserem Madden NFL-Soundtrack begangen. Wir haben keine Rechte, Colin Kaepernicks Namen in unserem Spiel zu verwenden [da er nicht mehr in der NFL spielt] und einige Mitglieder unseres Teams nahmen daher irrtümlich an, dass das auch den Soundtrack betrifft. Das war ein Fehler und das hätte niemals passieren sollen. Wir werden das wieder in Ordnung bringen und seinen Namen mit einem Update am 6. August wieder einfügen. Wir wollten nicht respektlos sein und entschuldigen uns bei Colin, YG, Big Sean, der NFL und allen Fans und Spielern für unseren Fehler.“