Notoperation: Magic the Gathering-Community sammelt Geld für kranken YouTuber

Alexander Gehlsdorf

Das Sammelkartenspiel Magic: The Gathering feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Leider gibt es für die Fans jedoch nicht nur Grund zur Freude.

Magic the Gathering - Trailer.
Am vergangenen Wochenende fand mit dem Grand Prix Las Vegas einer der größten Veranstaltungen der diesjährigen Magic-Saison statt. Mehr als 2000 Spieler nahmen allein am Limited-Turnier teil, bei dem das aktuelle Set Dominaria gedraftet wurde. Zahlreiche andere Spieler waren zudem beim Modern-Turnier sowie Side-Events wie Pauper oder Commander aktiv. Überschattet wurde das Wochenende jedoch von einem Notfall.

Am Morgen des 15. Juni wurde „Wedge“ vom YouTube-Channel The Mana Source ins Krankenhaus gebracht. Auf seinem YouTube-Channel präsentiert der 29-Jährige neue Karten, stellt Decks vor, blickt auf alte Karten zurück und vor allem seine Worst Cards Ever Serie ist bei den Zuschauern sehr beliebt. Insgesamt hat er in den letzten Jahren mehr als 183.000 Abonnenten gewonnen.

Allerdings leidet er bereits seit seiner Jugend unter einigen körperlichen Beeinträchtigungen. Während er auf seinem YouTube-Channel bereits mehrfach über seine Reizdarmyndrom-Erkrankung gesprochen hat, teilte er über seinen Twitter-Account mit, dass er in den vergangenen Wochen zudem vermehrt Probleme mit seinem Rücken hatte. Als er am Morgen des 15. Juni erwachte, war schließlich sein gesamter Unterleib taub.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
25 Jahre Magic The Gathering: Das waren die Höhepunkte

Als er daraufhin ins Krankenhaus gebracht wurde, stellten die Ärzte schweren Schäden an seiner Wirbelsäule fest. Nach einer Notoperation am nächsten Tag konnte sein Gefühl in den Beinen wiederhergestellt werden. Das Problem: Wedge besitzt keine Krankenversicherung und muss für die Operation und die anschließende Therapie Kosten von bis zu 200.000 Dollar tragen.

Um ihm mit den astronomischen Kosten zu helfen, richtete seine Familie eine gofundme-Seite ein, über die Freunde und Angehörige Geld spenden konnten. Im Rahmen des Grand Prix Las Vegas wurde jedoch noch am selben Tag ein Video ausgestrahlt, in dem Entwickler, Content Creator, Fans und Freunde von Wegde auf die Spendenaktion hinwiesen.

Dank der Hilfe der Community konnten bereits mehr als 63.000 Dollar gesammelt werden, um die Kosten der Operation und der Therapie zu begleichen. Wedge selbst wusste von der Aktion nichts, da er während seiner Operation keinen Zugang zu sozialen Netzwerken hatte und seine Freundin die Fans und Freunde über den Fortschritt der Operation informierte.

Dementsprechend überwältigt war er, als er nach seiner Operation von der Unterstützung durch die Fans und die Magic-Community erfuhr.

Ich habe gerade das Video über die gofundme-Seite gesehen, das während des GP Vegas ausgestrahlt wurde. Ich habe geweint. Mir fehlen die richtigen Worte, die richtigen Emotionen, alles. Ich fühle mich wie gesegnet, nur noch viel stärker. Diese Community, die Magic-Community, ist mein Leben. Sie ist mein Grund zu existieren, meine Bestimmung, alles. Ich kann nicht beschreiben wie sehr ich euch liebe. Ich widme euch mein Leben, da dies das Mindeste ist, was ich tun kann. Danke, dass ihr für mich da seid. Danke, dass ihr Teil dieser Community seid. Danke, dass ihr mir in meiner Not geholfen habt. Ich liebe euch wahrhaftig. Aus tiefstem Herzen. Danke. - Wedge

P.S. ich wurde aus dem Krankenhaus entlassen :)“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung