10 Jahre Minecraft: Spieler werden mit einer kostenlosen Map beschenkt

Daniel Hartmann

Egal ob du Minecraft bereits seit der Alpha verfolgst oder erst vor kurzem eingestiegen bist, in der neuen, kostenlosen Map kannst du die gesamte Geschichte des Kult-Spiels noch einmal neu erleben.

10 Jahre Minecraft: Spieler werden mit einer kostenlosen Map beschenkt

Update vom 14. Mai um 14.27 Uhr

Minecraft ist zehn Jahre alt und das will gefeiert werden. Wer das Aufbauspiel bisher komplett verpasst hat, kann sich die ursprüngliche Version aus dem Jahr 2009 inzwischen kostenlos im Browser spielen, dazu weiter unten mehr.

Wer mit dem Spiel hingegen vertraut ist, hat jetzt die einzigartige Möglichkeit den Wandel und die Vielfalt des Spiels aus einer völlig neuen Sicht zu betrachten.

Gemeinsam mit Blockwords hat Mojang eine gigantische, kostenlose Jubiläums-Karte entwickelt, in der du die gesamte Geschichte des Spiels in Form eines interaktiven Museums neu entdecken kannst. Dazu gehören nicht nur Informationen der einzelnen Versionen und Updates, sondern auch eine Übersicht alle unterschiedlichen Klötze, Tiere und Gegner.

Die Karte ist für alle Besitzer der Konsolen- und Windows 10-Version kostenlos im Marketplace verfügbar. Wer hingegen die ältere Java-Version von Minecraft spielt, kann die Karte hier herunterladen.

Originalmeldung vom 08. Mai 2019 um 16.16 Uhr

Minecraft wird zehn Jahre alt und feiert das mit einer kostenlosen Classic-Version

Es waren einfachere Zeiten. 32 verschiedene Blöcke, ein simples Interface – das nun zehn Jahre alte Minecraft schwelgt zum Jubiläum in Nostalgie und lässt jeden daran teilhaben.

Am 17. Mai 2009 wurde die erste Version von Minecraft veröffentlicht und in den letzten zehn Jahren ist das kleine Indie-Spiel zu einem weltweiten Phänomen geworden. Entwickler Mojang erinnert zu diesem Jubiläum noch einmal an die Anfänge des Spiels und veröffentlichte eine Classic-Version von Minecraft.

Diese Classic-Version ist für jeden über den Browser zu erreichen und ist die Ur-Version des digitalen Lego-Baukastens, der einfach über diesen Link aufgerufen werden kann.

Die Classic-Version bringt dich tatsächlich zurück ins Jahr 2009, was aber auch bedeutet, dass es außer Blöcken auf- und abbauen nicht viel zu tun gab. Eigentlich gab es gar nichts anderes zu tun. Es gab keine lästigen Creeper, keine Spitzhacke, sondern nur 32 unterschiedliche Blöcke zum Bauen. Eigentlich hätte das Spiel zu Beginn nur „Mine“ heißen müssen, denn das „Craft“ kam erst 2010 ins Spiel. Der Nostalgie-Faktor ist also hoch und sogar die Bugs von damals sind mit dabei.

Wer nochmal das Gefühl von „damals“ erleben möchte, kann das jetzt ganz einfach und kostenlos im Browser tun.

Die späteren Versionen von Minecraft boten schon mehr Möglichkeiten für die Spieler:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
12 reale Technik-Projekte, die in Minecraft nachgebaut wurden.

Seit zehn Jahren lassen Spieler in Minecraft ihrer Kreativität freien Lauf und erschaffen wirklich Beeindruckendes. Kehrst du für einen nostalgischen Abstecher nochmal ins Jahr 2009 zurück und verbringst ein wenig Zeit mit Minecraft-Classic? Fühlt es sich an wie „damals“?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung