Spieler bauen rührendes Denkmal für den verstorbenen Besitzer ihres Minecraft-Servers

Daniel Hartmann 1

Im Kleinen sowie im Großen entstehen in Online-Spielen nicht nur Gemein-, sondern auch Freundschaften. Verliert so eine Gemeinschaft ein Mitglied, trauert jede auf ihre eigene Art. Die Minecraft-Community Emenbee Realms baute ihrem Begründer ein Denkmal mit einer ganz besonderen Note.

Auch wenn Spieler meistens nur in einer virtuellen Welt aufeinander treffen, sind die Bande, die sie knüpfen, doch real. Es entstehen Freundschaften, die Mitglieder teilen besondere Erlebnisse und Momente miteinander. Ebenfalls real sind Schmerz und Verlust, verstirbt ein Mitglied einer Gaming-Community. In Eve Online werden zum Beispiel Vikinger-ähnliche Begräbnis-Rituale für verstorbene Kameraden abgehalten.

In Minecraft wiederum haben die Mitglieder der Emenbee Realms ihren Serverbesitzer Pendar2 an Krebs verloren. Darum machten sie das, was Minecraft ausmacht: Sie erschufen etwas, um ihm zu gedenken. Das Denkmal, welches in der Hub-Welt der Server steht, ist umringt von vielen kleinen Schildern mit persönlichen Worten der Community-Mitglieder und gibt dem Ort etwas ganz Besonderes.

Auf Reddit postete User remydesp ein Bild des Denkmals.

Die Anteilnahme auf Reddit ist groß und auch Nutzer, die nichts mit dem Server – geschweige denn Minecraft – zu tun haben, sind gerührt von der Trauer und auch der Ehrung durch die Emenbee-Community. Auf Twitter widmet ein Emenbee-Mitglied seinem Freund Pendar2 noch ein paar Worte:

„Bryan (Pendar2) war ein wahrer Freund und ein absolutes Geschenk für diese Welt. Er war ein unschlagbare Serverbesitzer, mit dem ich so viele glückliche Momente geteilt habe. Er wird für immer in meiner Erinnerung leben. Ruhe in Frieden.“

Nicht nur in der Community, auch im Inhalt einiger Videospiele ist Trauer ein Thema. Es gibt sogar Titel, die dir bei der Verarbeitung solcher Gefühle helfen können – wie einige der folgenden Spiele:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die emotionalsten Spiele aller Zeiten

Zeremonien und Denkmäler für verstorbene Spieler auch in der virtuellen Welt abzuhalten und zu er schaffen ist mittlerweile zu einem festen Teil der (Online-)Videospielkultur geworden. Was denkst du über das Gedenken Verstorbener in Videospielen? Schreibe es unten in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung