Fritzbox: Mesh aktivieren & einrichten – so geht's

Robert Schanze

Mit der Mesh-Funktion ab FritzOS-Version 7 könnt ihr mehrere Fritzboxen und Repeater zu einem Mesh-WLAN verknüpfen, wodurch ihr ein stabileres, schnelleres WLAN-Netz erhaltet. Wir zeigen, wie ihr das Mesh-WLAN in Fritzbox und Repeatern aktiviert.

Was Mesh-WLAN ist, zeigt das folgende Video von AVM:

Mesh bei Fritzbox aktivieren

Aktualisiert die Firmware eurer Fritzbox und zugehörigen Geräten mindestens auf FritzOS-Version 7. Dann ist die Mesh-Funktion in der Benutzeroberfläche von Fritzboxen und Fritz-Repeatern vorhanden. Hier findet ihr eine Liste aller Fritz-Produkte, die Mesh-WLAN unterstützen.

Vorteile Mesh-WLAN
Ein WLAN-Name (SSID) und Login, egal über welches Gerät man sich anmeldet (Router, Repeater, Access Point).
Stabilere und höhere Durchsatzgeschwindigkeit, da sich die Geschwindigkeit, anders als bei traditionellem WLAN, pro Repeater nicht halbiert.

Mesh in Fritzbox einschalten

  1. Öffnet die Benutzeroberfläche der Fritzbox, indem ihr im Browser fritz.box eingebt und Enter drückt.
  2. Navigiert zu Heimnetz > Mesh.
  3. In der Grafik wird überall dort ein Mesh-Symbol angezeigt, wo das Mesh-WLAN bereits aktiv ist.

In unserem Bild ist Mesh bei der Fritzbox aktiv, aber noch nicht im Fritz-Repeater:

Mesh der Fritzbox konfigurieren

Standardmäßig ist eure Fritzbox als „Mesh Master“ eingerichtet, also als Haupt-Routergerät für euer Mesh-Netzwerk. Ihr könnt eine Fritzbox aber auch als Mesh-Repeater oder als normales Netzwerkgerät in eurem Heimnetz einrichten.

Diese Einstellungen erledigt ihr unter dem Menüpunkt Heimnetz > Mesh unter der Registerkarte Mesh Einstellungen.

Mesh in Fritz-Repeater aktivieren

Zwar wurde die Fritzbox bislang auf Mesh umgestellt, aber in der Grafik wird beim Fritz-Repeater noch kein Mesh-Symbol angezeigt, was bedeutet, dass hier noch kein Mesh aktiviert ist. Der Grund: Es ist noch eine alte FritzOS-Version 6.31 installiert. Es wird aber mindestens Version 7 benötigt.

So lösen wir das Problem:

  1. Meldet euch an der Benutzeroberfläche eurer Fritzbox an und navigiert zu Heimnetz > Mesh.
  2. Klickt in der angezeigten Grafik auf euren WLAN-Repater.
  3. Loggt euch nun mit eurem Gerätepasswort am Fritz-Repeater ein.
  4. Navigiert zu System > Update, um mindestens FritzOS 7 zu installieren, sofern noch nicht geschehen. Hier findet ihr alle Update-Dateien für Fritz-Repeater, falls ihr das Update manuell per Datei durchführen möchtet.
  5. Danach sollte die Übersichtsgrafik der Fritzbox ein Mesh-Symbol beim Fritz-Repeater anzeigen.

Ansonsten aktiviert ihr die Mesh-Funktion laut AVM wie folgt:

  1. Drückt die Taste am Fritz-Repeater.
  2. Drückt die WLAN/WPS-Taste an der Fritzbox für 6 Sekunden, bis die WLAN-LED blinkt. Falls ihr eine separate WPS-Taste an der Fritzbox habt, drückt diese einfach nur kurz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • E-Bike aus Holz? My Esel macht den Pedelec-Traum wahr

    E-Bike aus Holz? My Esel macht den Pedelec-Traum wahr

    Wer auf der Suche nach einem einzigartigen E-Bike ist, sollte sich das Holz-Pedelec von „My Esel“ anschauen. Auf den ersten Blick ist dieses ungewöhnliche Fahrrad nicht als E-Bike zu erkennen. Was der Spaß kostet und wie so ein Holz-Pedelec gefertigt wird, verrät euch GIGA.
    Peter Hryciuk
  • WWDC: Darum ist die Apple-Veranstaltung so bedeutend

    WWDC: Darum ist die Apple-Veranstaltung so bedeutend

    Am 3. Juni startet die WWDC 2019 von Apple. Die meisten Technikinteressierten bringen die Veranstaltung mit der Keynote in Verbindung, in der der iPhone-Hersteller Neuheiten präsentiert. Doch was ist der eigentliche Sinn der WWDC? Was waren die Highlights der vergangenen Jahre? Und wie steht es um dein Wissen zu den Events?
    Sebastian Trepesch
* Werbung