Verbogenes iPad Pro: So bekommst du tatsächlich ein kostenloses Austauschgerät von Apple

Holger Eilhard 1

Ende vergangenen Jahres sorgte das neue iPad Pro nur kurz nach der Vorstellung für Ärger bei manchen Besitzern. Die Flunder besaß eine ungewollte Biegung und sollte im Apple Store ausgetauscht werden. Dieser Wunsch wurde aber nicht immer erfüllt. Mit einem „Trick“ soll der Austausch nun jedoch wahrscheinlicher sein.

Verbogenes iPad Pro: So bekommst du tatsächlich ein kostenloses Austauschgerät von Apple
Bildquelle: GIGA.

Krummes iPad Pro: Austausch im Apple Store mit einem kleinen „Trick“

Bereits im Mitte November 2018 füllten sich die Internetforen mit Berichten zu den verbogenen Tablets. Das iPad Pro sei zu dünn, sodass es schnell zu einer mehr oder weniger leichten Krümmung kommen kann – besonders dann, wenn das iPad Pro ungeschützt ohne eine Hülle oder Tastatur transportiert wird. Apple wies weniger später darauf hin, dass gewisse Toleranzen normal seien und es kein Grund für einen Austausch sei. Eine gewisse Krümmung habe keinen Einfluss auf die Funktion des Tablet.

In einem aktuellen Bericht beschreibt ein Reddit-Nutzer (via PhoneArena.com) eine ähnliche Situation. Das iPad Pro war verbogen und beim Besuch im Apple Store nannte ihm der Mitarbeiter zunächst zwei Optionen, wie die Angelegenheit ablaufen werde.

Entweder ist die Krümmung innerhalb der Toleranz und es wird nichts geschehen oder das iPad ist so verbogen, dass ein kostenpflichtiger Ersatz notwendig wird. Doch dann legte der Store-Mitarbeiter den Besitzer nahe, dass das Tablet möglicherweise auch „Wi-Fi-Probleme“ haben könnte, was es definitiv für einen Austausch qualifizieren würde. Die Frage des Apple-Genius, was denn genau das Problem sei, beantwortete der Besitzer daraufhin auch mit einem „Ich glaube das Wi-Fi“. Der Mitarbeiter orderte daraufhin wie versprochen ein Austauschgerät, welches vom Besitzer wenig später abgeholt werden konnte.

Diese Apps helfen iPad-Nutzern bei ihrer Arbeit:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
iPad Pro: Profis verraten, wofür sie das Apple-Tablet beruflich nutzen.

Gekrümmtes Tablet: Was tun beim verbogenen iPad Pro?

Apple dürfte dieser „Trick“ mittlerweile vermutlich bereits bekannt sein. Es ist daher nur eine Frage der Zeit bis Apples Mitarbeiter den Austausch wegen angeblicher Wi-Fi-Probleme verweigern werden, insbesondere dann, wenn das vorgezeigte iPad Pro gleichzeitig eine Krümmung aufweist.

Solltet ihr bereits innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf die Krümmung feststellen, könnt ihr euer Gerät problemlos austauschen lassen. Danach wird die Angelegenheit komplizierter, wie schon in vielen Berichten erwähnt wurde. Unter Umständen hilft ein Austausch über AppleCare, sofern man Apples Versicherung abgeschlossen hat.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung