Monster Hunter World: Iceborne kommt bald, aber die Release-Daten verstimmen die Fans

Marina Hänsel

Uhh, ist das kalt: Im neuen Iceborne-DLC zu Monster Hunter World darfst du dich in deine dickste Wolljacke kuscheln, denn du wirst nicht nur gegen eisige Monster kämpfen, sondern auch durch ein neues Winter-Gebiet stapfen. Der Release ist jetzt (so halb) fest, die Reaktion der Fans auf die unterschiedlichen Erscheinungsdaten jedoch ein wenig frostig.

Neue Monster! Neue Gebiete! Neue … eh … Kälte! Das alles verspricht Monster Hunter World: Iceborne, was ein verdammt langer, aber irgendwie doch cooler Name ist. Das DLC erscheint im Herbst diesen Jahres und zwar am 6. September für PS4 und Xbox One.

So weit, so gut.

Das mit der PC-Version ist ein wenig komplizierter – denn hier gibt es noch keinen festen Termin, außer, dass es sich irgendwann im Winter aus dem Schnee auf deinen PC graben will. Winter könnte auch 2020 bedeuten, nur, um noch ein wenig Salz in die Wunde zu reiben (zumeist bedeutet es aber November / Dezember). Wenig überraschend sind die Fans nicht gerade begeistert von den unterschiedlichen Release-Daten, müssen Monster Hunter World-Spieler auf dem PC doch irgendwie immer wieder auf neue Inhalte warten:

Nun. Hier der neue Gameplay-Trailer zum Spiel, um dich aufzumuntern:

Monster Hunter World: Iceborne – eisiger PS4 Trailer.

Egal wo oder wann du an Monster Hunter World: Iceborne zitternd Hand anlegen wirst, diese kühle Features auf dich warten:

  • das neue Gebiet Hoarfrost Reach, das größer als alle anderen Areale werden soll
  • Neuer Rang: Master Rank
  • Neue Kampfmöglichkeiten und -animationen (etwa mit deiner Schleuder herumhantieren, während du eine Waffe gezogen hast)
  • Überraschung: Neue Monster
Was, Alex spielte Monster Hunter World Anfang dieses Jahres schon wieder jeden Tag? Warum?! Welche diabolische Magie ihn dazu treibt, erzählt er in seiner Kolumne.

Falls dir der Herbst noch zu weit weg ist, du aber trotzdem neuen Monster Hunter-Content möchtest – schau her: Die angekündigte The Witcher 3-Questlinie in Monster Hunter World ist seit Anfang des Jahres auf Konsolen spielbar und seit dem 9. Mai auch auf dem PC. Es wird kein Zeitlimit für Geralts Quests geben, einzig ab dem 17. Mai gibt’s noch ein paar weitere Missionen, die am 30. Mai wieder auf ungeheuerliche Art verschwinden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung