Monster Hunter World: Haustiere fangen - Video-Guides für die seltensten Kreaturen

Christopher Bahner

Nicht alles was in Monster Hunter World durchs Unterholz huscht, will euch töten. Es gibt auch kleine Tiere, die ihr fangen und als Haustiere halten könnt. Dazu gibt euch das Spiel schon zu Beginn das Fangnetz an die Hand, mit dem ihr Haustiere fangen dürft. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch im Folgenden.

Warum nicht auch mal Frieden schließen mit der Fauna in Monster Hunter World? Neben kleinen und großen Monstern, gibt es auch noch Fische, Insekten und kleinere Nagetiere im Spiel, die ein neues Heim suchen. Diese könnt ihr als Haustier fangen und euch an ihnen in eurem persönlichen Quartier in Astera erfreuen.

So fangt ihr Haustiere

Zum Fangen von Haustieren steht euch in Monster Hunter World ein bestimmtes Werkzeug zur Verfügung: Das Fangnetz. Dieses besitzt ihr von Anfang an und ihr könnt auf es zugreifen, sobald euch das Spiel das erste Mal mit eurer Ausrüstung in Astera absetzt.

Die Monster in unserer Bilderstrecke wären als Haustiere wohl zu groß.

Bilderstrecke starten
44 Bilder
Monster Hunter World: Monster-Liste mit Schwächen und Taktiken für alle Feinde.

Wollt ihr jetzt ein Tier fangen, begebt euch in die Wildnis. Sofern euch ein Monster nicht angreift, könnt ihr sicher sein, dass ihr es als Haustier fangen könnt. Dazu geht ihr wie folgt vor:

  1. Haltet L1/LB gedrückt und navigiert mit Viereck/X und Kreis/B durch die Gegenstände in eurer Item-Liste.
  2. Das Fangnetz befindet sich hier standardmäßig unter den Items und ihr könnt es mit Viereck/X ausrüsten.
  3. Das ausgerüstete Fangnetz übernimmt jetzt den Platz eurer Schleuder und ihr könnt mit der Taste L2/LT zielen und mit mit R2/RT das Fangnetz abfeuern.
  4. Das Fangnetz besitzt nicht ein so hohe Reichweite wie die Schleuder, aber schließt einen größeren Bereich ein. Das Spiel zeigt euch durch eine orange Verfärbung des Fangbereichs zudem an, ob ein Tier in Reichweite zum Fangen ist.
  5. Nähert euch dem Tier, welches ihr fangen wollt vorsichtig, da sie sehr schreckhaft sind und weglaufen könnten. Über einen Druck auf X/A könnt ihr dafür in den Schleichmodus wechseln.

Habt ihr auf diese Weise erfolgreich ein Haustier gefangen, kehrt zurück nach Astera. Sprecht hier mit dem Hausverwalter (einem Palico) in eurem persönlichen Quartier. Der Palico weiß bereits von eurem Fang und erlaubt euch das Platzieren der Haustiere in eurem Quartier. Ihr könnt mit den Haustieren interagieren und euer Jäger wird sie auch füttern, wenn ihr in eurem Heim rastet.

Die Videos in diesem Artikel stammen von unserem Kooperationspartner PowerPyx. Viele weitere Videos zu den aktuellsten Videospielen findet ihr auch auf seinem YT-Kanal.

So fangt ihr das lebende Fossil

Beim lebenden Fossil handelt es sich um den extrem seltenen Fisch „Petricanths“. Dieser hat ein stark leuchtendes Muster und kann von euch nur mit der Angelrute geangelt werden. Er spawnt sehr selten in den hellen Wassergebieten im Tal der Verwesung. Tageszeit und Schwierigkeitsgrad der Quest spielen dabei keine Rolle.

Am besten reist ihr immer wieder zwischen dem Uralten Wald hin und her und schaut, ob der Petricanths auftaucht. Es reicht nicht aus, wenn ihr nur zum Lager zurückreist. Ein Gebietswechsel ist zwingend nötig, wenn das Fossil spawnen soll. Das folgende Video  zeigt euch, wie ihr das lebende Fossil fangen könnt.

Monster Hunter World: So fangt ihr das lebende Fossil!

So fangt ihr Rex Regenbogen

Bei Rex Regenbogen handelt es sich um den leuchtenden Hirschkäfer „Prism Hercudrome“. Der Käfer krabbelt an den Bäumen im Spiel entlang und ihr könnt es mit dem Fangnetz einfangen. Er spawnt nur in der Morgen- und Abenddämmerung. Die Dämmerung erkennt ihr daran, dass das Sonnen-Symbol in der linkeren oberen Ecke während dieser Zeit blinkt.

Im folgenden Video seht ihr einen möglichen Fundort im Uralten Wald.

Monster Hunter World: So fangt ihr Rex Regenbogen!

So fangt ihr die flauschig-kuschelige Kreatur

Bei der flauschig-kuscheligen Kreatur handelt es sich um den kleinen weißen Vogel „Downy Crake“ (engl.). Dieser kommt in der Spielwelt nur äußerst selten vor und spawnt nur manchmal auf den Rücken des Monsters Apceros im Uralten Wald oder in der Wildturm-Wüste. Tageszeit und High-oder Low-Rank spielen dabei keine Rolle.

Wichtig: Wollt ihr den Vogel fangen, müsst ihr vorher zwingend den Ghillie-Mantel ausrüsten, sonst fliegt der Downy Crake weg, bevor ihr ihn fangen könnt. Den Tarnanzug schaltet ihr automatisch im Storyverlauf frei und könnt ihn dann in Astera oder bei jedem Lager ausrüsten.

Am besten macht ihr immer wieder eine Schnellreise zwischen dem Uralten Wald und der Wildturm-Wüste und überprüft, ob die Vögel auf dem Rücken der Saurier auftauchen. Ihr könnt dann auch ein Vogelzwitschern in der Nähe vernehmen. Die Chance ist sehr gering und ihr werdet eventuell viele Versuche benötigen, bis der Downy Crake spawnt. Die genauen Fundorte seht ihr im folgenden Video.

Monster Hunter World: So fangt ihr die flauschig-kuschelige Kreatur.

So fangt ihr die steife, borstige Kreatur

Die steife, borstige Kreatur ist ebenfalls ein kleiner Vogel. Jedoch ist dieser nicht so niedlich und hat ein schwarzes Gefieder. Der Vogel heißt im Spiel „Bristly Crake“ (engl.) und spawnt nur äußerst selten auf dem Rücken von Mosswines im Tal der Verwesung. Tageszeit und High-oder Low-Rank spielen dabei keine Rolle.

Wichtig: Auch für dieses Haustier müsst ihr zwingend den Ghillie-Mantel ausrüsten, sonst flüchtet der Vogel. Zudem müsst ihr euren Palico im Lager zurücklassen, weil dieser den Vogel ebenfalls verscheuchen kann. Im folgenden Video zeigen wir euch zwei Orte, an denen der Bristly Crake auftauchen kann. 

Monster Hunter World: So fangt ihr die steife, borstige Kreatur.

Habt ihr kein Glück, macht eine Schnellreise in ein anderes Gebiet und wieder zurück, um es erneut zu versuchen. Die Schnellreise zwischen Lagern im Tal der Verwesung reicht nicht aus, um einen erneuten Spawn auszulösen. Hier kann es unter Umständen ebenfalls ein bis zwei Stunden dauern, bis der schwarze Vogel auf dem Rücken eines Mosswines auftaucht.

Die Wahl der richtigen Waffe gehört wohl zu den größten Herausforderungen in Monster Hunter World. Mit unserem Quiz helfen wir euch bei dieser Entscheidung!

Eine Vielzahl an Waffenarten erwartet dich in Monster Hunter World. Hast du schon alle ausprobiert oder bist du ein blutiger Anfänger im Monster-Hunter-Universum? Wir haben auf jeden Fall das passende Quiz für dich!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung