Nach Fortnite: Streamer Ninja kann sich Zukunft mit PUBG vorstellen

Lisa Fleischer

Auf dem PUBG Global Invitational (PGI) haben wir tatsächlich Fortnite-Streamer Ninja getroffen. Der könnte es sich durchaus vorstellen, zum Konkurrenten zu wechseln, erzählt er uns im Interview. Das komplette Gespräch mit Ninja kannst du dir in folgendem Video angucken.

PGI 2018: Ninja über seine Zukunft mit Fortnite und PUBG.

Auf dem PGI 2018 in Berlin waren nicht nur Profi-Spieler und PlayerUnknown’s Battlegrounds-bezogene Streamer wie DrDisRespect anwesend, sondern auch Ninja. Der YouTuber ist ja eigentlich für seine Fortnite-Streams bekannt. Im Interview erzählt er uns jedoch, dass er es sich durchaus vorstellen kann, in Zukunft wieder mehr PlayerUnknown’s Battlegrounds zu streamen – unter der Bedingung, dass die Probleme gelöst werden, wegen denen er damals zu Fortnite gewechselt ist.

Schließlich ist er der Meinung, dass PlayerUnknown’s Battlegrounds genauso wie Fortnite nicht so schnell vom Thron gestoßen, sondern noch lange Zeit Marktführer bleiben werden. Daran können auch Call of Duty und Battlefield nichts ändern, die bald ebenfalls über einen Battle Royale-Modus verfügen werden, meint Ninja.

Dass du unglaublich viel Geld mit YouTube verdienen kannst, hast du Glück, beweisen die folgenden Kanäle.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Das sind die bestbezahlten YouTuber 2017

Außerdem plaudert der Streamer mit den blauen Haaren mit uns über seine ersten Eindrücke von Berlin, seine anstrengende Anreise und wie ihm das PGI 2018 gefällt. Er wünscht sich einen Sieg, hätte er damit in diesem Jahr doch schon eine Millionen Dollar für einen guten Zweck gespendet. Letzten Endes kam er während des Charity-Events leider noch nicht einmal unter die Top 3. Das gesamte Interview mit Ninja kannst du dir im Video oberhalb dieses Artikels angucken.

Wie findest du die Videos von Ninja? Schaust du dir seine Streams regelmäßig an oder bist du eher Fan von DrDisRespect? Und welches Spiel bevorzugst du: Fortnite oder PlayerUnknown’s Battlegrounds? Schreibe uns deine Meinung doch in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung