Anhand einiger neuen Statistiken von Qualtrics lässt sich mehr über die Spielerschaft von Pokémon Go sagen. So sollen sich Männer und Frauen zu je etwa 50 Prozent auf die Jagd nach den putzigen Kreaturen begeben und 80 Prozent aller Spieler über 18 sein. Wir zeigen euch die interessanten Statistiken in unserer News.

 

Pokémon GO

Facts 
Pokémon GO: Was ihr vor Spielbeginn wissen müsst

Pokémon Go wird momentan an jeder Ecke gespielt. Läuft man durch seinen Heimatort - und sei es auf dem entlegensten Kuhdorf - sieht man immer wieder Leute, die direkt auf ihr Handy starren und sich dabei entlang der Straßen bewegen. Immer auf der Jagd nach dem nächsten Pokémon. Die Seite Qualtrics hat nun einige Statistiken über die Spieler der beliebten App zusammengefasst.

Hillary Clinton nutzt Pokémon Go für ihre Wahlkampagne

Weiter unten zeigen wir euch die wichtigsten Fakten im Überblick. So sollen die Spieler von Pokémon Go hauptsächlich über 18 Jahre alt sein. Kein Wunder, schließlich sind alle, die mit Pokémon aufgewachsen sind, mittlerweile deutlich älter.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Pokémon: Alle Typen mit Schwächen und Stärken (samt Effektiv-Tabelle)

Die Statistiken zu Pokémon Go

  • Die Quote zwischen weiblichen und männlichen Spielern liegt etwa bei 50/50
  • Die Altersgruppe 25 - 34 Jahre ist am meisten vertreten
  • Sechszehn Prozent der Befragten spielen mehr als vier Stunden am Tag
  • Zehn Prozent gaben zu, auf ein abgesperrtes Gelände eingedrungen zu sein, um zu spielen
  • Der durchschnittliche Gewichtsverlust liegt angeblich bei 1,6 Kilo
  • 44 Prozent der Spieler gaben an, ein historisches Denkmal zum ersten Mal dank Pokémon Go besucht zu haben
  • 35 Prozent haben vorher noch kein Pokémon gespielt
  • 18 Prozent schämen sich ihren Freunden zu sagen, dass sie spielen

Quelle: Go Nintendo

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?