Pokémon GO: Niantic veröffentlicht zum ersten Mal legendäre Pokémon in freier Wildbahn

Franziska Behner

Zum allerersten Mal erscheinen legendäre Taschenmonster in Pokémon GO einfach so in freier Wildbahn. Wie lange sie bleiben und wo genau du sie alle fangen kannst, ist bisher noch nicht eindeutig geklärt.

In Pokémon GO kannst du nicht nur in Raids und Arenen auf andere Pokémon treffen. In freier Wildbahn tauchen sie immer wieder auf und warten regelrecht darauf, von dir gefangen zu werden. Das erste Mal erscheinen nun auch legendäre Taschenmonster auf der Karte.

Legendäre Pokémon konntest du bisher nur in Raids antreffen. Laut Niantic tauchen jetzt drei Seen-Pokémon in freier Wildbahn auf. Professor Willow ist bereits dran und überprüft die Einzelheiten.

Wie Eurogamer berichtet, wurden die einzelnen Taschenmonster in unterschiedlichen Regionen gesichtet und könnten damit regional sein. Vesprit wurde bei uns in Europa erspäht, Tobutz im Amerika und Selfe schwebt im asiatischen Raum umher. Obwohl mittlerweile Mein MMO auch berichtet, dass Selfe in Deutschland gefangen werden kann. Also wer weiß, welche Überraschungen Niantic für uns mit dem Trio bereithält ..!

Da es sich bei den drei Pokémon um Seen-Freunde handelt, wirst du sie auch nur in der Nähe einer Wasserstelle finden können. Wenn du etwas Freizeit hast, dann mach‘ doch einfach mal wieder einen Spaziergang in den nächstgelegenen Park mit See und halte Ausschau nach den legendären Pokémon. Mit etwas Glück erscheint einer von ihnen auch in deiner Nähe.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung