Pokémon - Let's Go, Pickachu & Let's Go Evoli: Werden die Spiele zu einfach?

Marvin Fuhrmann 1

Werden Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli zu einfach für eingefleischte Fans der Reihe? Dies ist eine Frage, die sich viele Spieler nun nach neuen Details zum RPG für die Nintendo Switch stellen. Denn die Entwickler drängen dich darin gerade dazu, es dir besonders einfach zu machen.

In Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli wird vieles einfacher gemacht. So wirst du im Stile von Pokémon Go neue Kreaturen fangen, statt sie vorher in einem Kampf zu schwächen. Der Schritt scheint für die langjährigen Spieler ein falscher Weg. Doch bislang ließ sich das noch verkraften. Doch wie es scheint, wird es noch weitere Dinge geben, die in Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli vereinfacht wurden.

Der Trailer zu Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli:

Japanischer Trailer zu Pokémon Let's Go, Pikachu! und Pokémon Let's Go, Evoli!

So berichtet die Seite Playnation, dass Arenakämpfe in Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli vereinfacht werden sollen. Betrittst du eine Arena, beispielsweise die von Arenaleiter Rocko, der ausschließlich mit Stein-Pokémon kämpft, wirst du an der Tür abgewiesen, wenn du kein Pflanzen- oder Wasser-Pokémon mitbringst. Diese sind besonders stark gegen Stein-Typen. Also sollst du im Endeffekt ein Pokémon mitbringen, das auf alle Fälle eine Chance hat, sich gegen Rocko und seine Kollegen durchzusetzen.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Pokémon, die nie das Licht der Welt erblickten.

Damit wird es den Spielern einfacher gemacht, die nicht wissen, welche Typen gegen welche anderen Typen stark sind. Aber dadurch geht auch eine Menge der Herausforderung und des eigenen Entdeckens in Pokémon – Let’s Go, Pickachu & Let’s Go Evoli flöten. Der Fokus für diese beiden Spiele scheint auf jüngeren Spielern zu liegen, die neu zu Pokémon hinzustoßen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link