Rage 2: Spieler sind sauer über „20 Dollar extra für eine Waffe“

Daniel Hartmann 3

Die aus Doom bekannte BFG ist nur für Käufer der Deluxe- und Collector’s Edition verfügbar. Für einige Spiele ist diese Exklusivität ein Grund das Spiel zu boykottieren.

Spieler, die im Besitz der Standard-Version des Spiels sind, werden zum Launch am 14. Mai 2019 also erstmal auf die BFG verzichten müssen. Im Rage 2-Subreddit wurde das auch vonseiten eines Community-Managers bestätigt: „Die BFG wird zum Launch als Premium-Item für Käufer der Deluxe- und Collector’s Editions verfügbar sein.“

Einige Spieler fühlen sich schlecht informiert oder sind generell sauer über die hohen Preise für den ihrer Meinung nach wenigen Inhalt. Dieser Unmut führt dazu das die Spieler nun Rage 2 zunächst boykottieren wollen und treffen Aussagen wie, „Gut dann werde ich Rage 2 erst kaufen, wenn es sehr günstig im Angebot ist. Gut gemacht, Bethesda!“

Ob die BFG irgendwann nach dem Release auch für Besitzer der Standard-Version zugänglich sein wird, ist unbekannt. Das die Waffe Teil der anderen Editionen ist, wurde aber bereits zum Verkaufsstart bekannt gegeben. Die Aussage „20 Dollar extra für eine Waffe? Das ist pure Gier?“ muss ebenfalls relativiert werden, da zur Deluxe-Edition neben der BFG auch eine Kampagnen-Erweiterung, eine zusätzliche Mission, ein Skin und noch einiges mehr gehören.

Mehr krasse Videospiel-Waffen findest du in diesem Artikel: 

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die verrücktesten Waffen in Spielen.

Über Preise, Wert und Sinnhaftigkeit von verschiedenen Spiel-Editionen lässt sich sicher viel diskutieren. Einige Spieler fühlen sich von Publishern ausgenommen und haben das Gefühl für Inhalt, der ihnen eigentlich zusteht, drauf zuzahlen. Wie stehst du zu dem Thema? Schreib deine Meinung in den Kommentarbereich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung