Red Dead Redemption 2 nimmt in 3 Tagen über 700 Millionen Dollar ein

Franziska Behner

Das Abenteuer im Wilden Westen wurde von vielen Spielern sehnlichst erwartet und direkt zu Release gekauft oder sogar vorbestellt. Diese Euphorie für Red Dead Redemption 2 macht sich auch in den Verkaufszahlen bemerkbar, die unglaublich hoch ausfallen.

Hohe Verkaufszahlen

Entwickler und Publisher erwarten zum Release ihres AAA-Games meist einen recht großen Erfolg. So auch die Macher von RDR2. Dass die Verkaufszahlen innerhalb der ersten drei Verkaufstage derart in die Höhe schnellen würden, hätten selbst die Marketingspezialisten wahrscheinlich nicht erwartet.

Damit du nicht lange suchen musst: Hier findest du alle Traumfänger:

Red Dead Redemption 2: Fundort der Belohnung für alle Traumfänger.

Laut Variety wurde bereits am ersten Verkaufswochenende (weltweit) eine Summe von 725 Millionen Dollar mit dem Game eingespielt. Das soll Rekorde gebrochen haben, auch außerhalb der Spieleindustrie. Der Avengers: Infinity War Film spielte zum Beispiel in den ersten Tagen ca. 640 Millionen Dollar ein.

Red Dead Redemption 2 hier kaufen*

Die Krone bleibt bei Rockstar

Doch Rockstar kann sich mit Red Dead Redemption 2 nicht die Krone für das meist verkaufte Spiel aufsetzen. Diese Ehre gebührt GTA V, allerdings ebenfalls aus dem Hause Rockstar Games. In den ersten drei Tagen spielte Grand Theft Auto V eine Milliarde Dollar auf der Xbox 360 und der PlayStation 3 ein. Release war damals 2013 und der Online-Modus wird noch immer von vielen Spielern gezockt.

Verkaufsrekord aufgestellt

Im Unterschied zu GTA V hat RDR2 durchaus einen Verkaufsrekord gebrochen, obwohl es zunächst danach aussieht, dass es weniger eingespielt hat. Da das Game an einem Wochenende veröffentlicht wurde und der Sonntag in vielen Ländern nicht die Möglichkeit bietet, das Spiel lokal zu kaufen, fehlt quasi ein Tag für alle Spieler, die es in einem Laden persönlich erwerben wollten. GTA V hingegen wurde an einem Dienstag veröffentlicht, sodass drei volle Wochentage zum Kauf zur Verfügung standen.

VR-Version möglicherweise in Planung

Wir haben bereits vor einigen Tagen davon berichtet, dass in der Companion-App zu Red Dead Redemption 2 einige Codezeilen gefunden wurden, die auf eine PC-Umsetzung deuten. Auf Rockstarintel wurden außerdem einige Zeilen veröffentlicht, in denen klar und deutlich „Oculus“ zu lesen ist. Das könnte auf eine Virtual Reality Komponente hinweisen. Es ist unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um Code-Überbleibsel aus der GTA V App handelt, da das Game offiziell nie einen VR-Modus erhalten hat.

Werde zum Geologen und finde alle versteckten Parts:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Red Dead Redemption 2: Felsschnitzereien - alle Fundorte für "Geologie für Anfänger"

Rockstar wird diesen Erfolg sicherlich groß feiern. Viele Spieler sind vom Abenteuer auf dem Rücken ihres Pferdes begeistert. Verrate uns in den Kommentaren, ob du das Game vorbestellt oder direkt zu Release gekauft hast. Vielleicht wartest du ja auch, bis es irgendwann in den Sale kommt?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung