Damit du mehr Echtgeld zahlst: Weniger Ingame-Einnahmen in Red Dead Online

Franziska Behner 3

Das neue Update legt nahe: Anstatt sich um die spielerischen Probleme in Red Dead Online zu kümmern, versucht Rockstar mehr und mehr Profit aus dem Game zu schlagen.

Der Online-Modus zu Red Dead Redemption 2 ist immer noch in der Beta. Rockstar hatte große Pläne aufgestellt, was sie alles ändern wollen. Neben kleineren Dingen wie neue Waffen und frische Kleidung sollte es mehr Rennen und Showdowns geben, außerdem sollten die Speiler mit verschiedenen Events begeistert werden.

Und was gibt es davon bisher? Nun, nicht besonders viel. Das stellt auch ein User auf Reddit fest und ärgert sich über den Publisher. Nur eine der beiden Waffen wurde überhaupt als bald erscheinend gelistet und um neue Emotes zu bekommen, müssen die Spieler tief in die Tasche greifen. Gut 100 Dollar kosten sie – oder du zahlst mit Goldbarren, die ähnlich preisintensiv sind.

Wie Rockstar das Singleplayer-Spiel mit dem Multiplayer verbinden will, erfährst du im folgenden Video:

Red Dead Online will Single- und Multiplayer verbinden.

In Zukunft werden sie wohl noch rarer: Auch wenn die Jagdmissionen einen sehr hohen Aufwand kosteten, waren sie doch die einzige Möglichkeit, kostenfrei an Goldbarren zu kommen. Jetzt sollen die Erträge aus diesen Missionen um die Hälfte verkleinert werden. Das macht das Verhältnis zwischen Gewinn und Aufwand völlig unzumutbar, schreibt Reddit-Nutzer AFatBlackMan.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass viele Items für die Spieler doppelt so teuer werden, da sie nur halb so viel davon verdienen können. Die einzige andere Möglichkeit, die noch bleibt, ist eine Investition mit echtem Geld. Laut Reddit scheint genau das der Plan von Rockstar zu sein: die Spieler dazu zu bringen, mehr Echtgeld in Ingame-Items zu investieren.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Red Dead Redemption 2: Alle Kopfgeldjagden im Walkthrough.

Im letzten Update hat der Publisher darüberhinaus nicht viel verändert, das den Spielern zugute kommt. Neue Events sind entweder verbuggt oder gar nicht spielbar. Außerdem sind wohl nur solche Bugs behoben worden, die es dem Spieler ermöglichen, schnell Gold zu machen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung