Schwerkranker Fan darf an seinen letzten Tagen Red Dead Redemption 2 spielen

Marina Hänsel

Was wäre dein letzter Wunsch, hättest du nur noch wenige Tage zu leben? Eine Vorstellung, die sich die meisten von uns kaum völlig begreiflich machen können: Der Jugendliche Jurian aus den Niederlanden kämpft seit 14 Jahren gegen eine seltene genetische Krankheit, Neurofibromatose Typ 2. Jetzt wurde die Behandlung eingestellt, und er bestreitet die letzten Tage in seinem Leben. Sein allerletzter Wunsch? Einmal Red Dead Redemption 2 spielen. Rockstar Games hat ihm seinen Traum gewährt.

Das und mehr durfte Jurian hautnah erleben:

Red Dead Redemption 2: Über 4 Minuten Gameplay zum Westernspiel im Trailer.

Nicht alle unter uns haben die Zeit, auf unserer liebsten Spiele zu warten: Jurian aus den Niederlanden ist großer Rockstar- und RRD-Fan, doch wird er den Release von Red Dead Redemption 2 nicht mehr erleben. Deswegen hat sein Vater die Entwickler hinter dem Western-Epos persönlich angeschrieben und sie gebeten, seinem Sohn diesen letzten Wunsch zu gewähren:

Da ich gespannt auf Red Dead Redemption 2 gewartet habe, entschied mein Vater den Publisher zu kontaktieren und ihn zu fragen, ob sie eine Ausnahme machen und uns eine vorläufige Kopie senden können. Das niederländische Studio von Rockstar war einverstanden, hatte aber keine Freigabe. Also haben sie ihre Zentrale kontaktiert, die sich dann sehr schnell etwas schönes für mich überlegt hatte. Ende der Woche haben mich zwei Mitarbeiter von Rockstar besucht, die mir das Spiel zeigten. Nach einem Nachmittag, an dem ich spielen konnte, haben sie das Spiel leider wieder mitgenommen.

Jurian ist nicht der erste kranke Fan gewesen, der an einen Titel vorzeitig Hand anlegen durfte: Chris Taylor, der inzwischen verstorben ist, durfte als einer der ersten Super Smash Bros. Ultimate spielen.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
So eindrucksvoll sehen die Orte und Städte in Red Dead Redemption 2 aus.

Jurian selbst hatte von Chris Taylors Fall in den Medien gelesen und dachte sich, dass er auch sein Erlebnis mit Rockstar Games teilen möchte. Schließlich erklären sich mittlerweile viele Entwickler bereit, ihre neueste Schätze vorzeitig denjenigen zu zeigen, die den Release sehr wahrscheinlich nicht mehr erleben werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung