Geht es um Red Dead Redemption 2, sind einige Spieler immer noch aufgebracht. Hauptsächlich die PC-User, die bislang vergeblich auf die Ankündigung einer PC-Version des Western-Epos warten. Doch nun betont der Publisher, wie wichtig dieser Markt für das eigene Unternehmen ist.

 

Red Dead Redemption 2

Facts 
Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober 2018 vorerst nur auf PS4 und Xbox One. Eine PC-Version des Western-Shooters wird bislang in den Mantel des Schweigens gehüllt. Jedoch hat sich Take-Two CEO Strauss Zelnick nun in einem Interview mit der Seite Dualshockers dazu geäußert, wie wichtig der PC für das Unternehmen ist.

Der coole Trailer zu Red Dead Redemption 2:

Red Dead Redemption 2 – Trailer 3 – Darum geht es

Der PC als Plattform sei zu einem Teil von Take-Two geworden. Vor allem dann, wenn es um die digitale Distribution von Spielen geht. Das kann man schon an GTA 5 sehen. Dort macht der Publisher allein durch den Verkauf von DLCs und die angebotene Mikrotransaktionen einen enormen Umsatz. Warum also Red Dead Redemption 2 auslassen und nicht ebenfalls auf den fruchtbaren PC-Markt werfen?

Grund dafür könnte eine kommende Konsolengeneration sein. Im Interview spricht Zelnick nämlich darüber, dass Take-Two im Falle einer neuen Playstation oder Xbox schnell auf die nächste Plattform umsatteln kann. Dies haben sie ebenfalls mit GTA 5 bewiesen, als PS4 und Xbox One erschienen sind. Wartet Take-Two also vielleicht mit einer PC-Version von Red Dead Redemption 2, bis die neuen Konsolen erscheinen und die potenzielle Rechenpower auf ein neues Level gehoben wird?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).