Take-Two betont PC als wichtige Plattform – kommt Red Dead Redemption 2 doch noch für den PC?

Marvin Fuhrmann

Geht es um Red Dead Redemption 2, sind einige Spieler immer noch aufgebracht. Hauptsächlich die PC-User, die bislang vergeblich auf die Ankündigung einer PC-Version des Western-Epos warten. Doch nun betont der Publisher, wie wichtig dieser Markt für das eigene Unternehmen ist.

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober 2018 vorerst nur auf PS4 und Xbox One. Eine PC-Version des Western-Shooters wird bislang in den Mantel des Schweigens gehüllt. Jedoch hat sich Take-Two CEO Strauss Zelnick nun in einem Interview mit der Seite Dualshockers dazu geäußert, wie wichtig der PC für das Unternehmen ist.

Der coole Trailer zu Red Dead Redemption 2:

Red Dead Redemption 2 – Trailer 3 – Darum geht es.

Der PC als Plattform sei zu einem Teil von Take-Two geworden. Vor allem dann, wenn es um die digitale Distribution von Spielen geht. Das kann man schon an GTA 5 sehen. Dort macht der Publisher allein durch den Verkauf von DLCs und die angebotene Mikrotransaktionen einen enormen Umsatz. Warum also Red Dead Redemption 2 auslassen und nicht ebenfalls auf den fruchtbaren PC-Markt werfen?

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die dümmsten Wege in GTA 5 zu sterben

Grund dafür könnte eine kommende Konsolengeneration sein. Im Interview spricht Zelnick nämlich darüber, dass Take-Two im Falle einer neuen Playstation oder Xbox schnell auf die nächste Plattform umsatteln kann. Dies haben sie ebenfalls mit GTA 5 bewiesen, als PS4 und Xbox One erschienen sind. Wartet Take-Two also vielleicht mit einer PC-Version von Red Dead Redemption 2, bis die neuen Konsolen erscheinen und die potenzielle Rechenpower auf ein neues Level gehoben wird?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung