Sekiro: Drachenfäule heilen - so erhöht ihr die Göttliche Hilfe wieder

Christopher Bahner

Wenn ihr in Sekiro: Shadows Die Twice sterbt, geht nicht nur die Hälfte der Erfahrung für euren nächsten Skill-Punkt sowie die Hälfte eurer Sen verloren, sondern ihr erhaltet auch Fäule-Essenzen und werdet von der Drachenfäule befallen. Diese Krankheit verringert eure Göttliche Hilfe und damit das nicht passiert, zeigen wir euch, wie ihr die Drachenfäule heilen könnt.

Mit jedem eurer Tode in Sekiro verbreitet sich die Drachenfäule weiter und die NPCs in der Spielwelt werden krank. Dadurch verringert sich euer Prozentwert für die Göttliche Hilfe und dadurch verringert sich ebenso die Chance bei einem Tod nicht die Hälfte eurer Erfahrung und Sen zu verlieren. Wie ihr dem entgegenwirken könnt, verraten wir euch im Folgenden.

Wenn ihr Bewegtbild bevorzugt, zeigen wir euch im folgenden Video, wie ihr die Drachenfäule schnell heilen könnt:

Sekiro - Shadows Die Twice: So heilt ihr die Drachenfäule.

So könnt ihr die Drachenfäule heilen

Mit jedem Bildschirmtod, wandern weitere Fäule-Essenzen in eurem Inventar. Jede davon macht einen NPC in der Spielwelt krank, was sich durch Keuchen und Husten bemerkbar macht. Als erstes wird diese Krankheit auch bei euch den Bildhauer treffen. Hinzu kommt, dass eure Chance auf Göttliche Hilfe mit jedem Tod weiter abnimmt. Zu Beginn steht sie bei 30%.

Sprecht ihr mit Ärztin Emma links vor dem Eingang zum maroden Tempel, könnt ihr sie nach einem Heilmittel für die Drachenfäule fragen. Macht ihr eine Schnellreise zu einem anderen Ort und kehrt anschließend wieder zurück, wird sie den Bildhauer innerhalb des Tempels untersuchen. Sie sagt euch dann, dass sie weitere Blutproben von Erkrankten benötigt, um ein Gegenmittel herzustellen.

Wer erkrankt ist, verraten euch die Beschreibungen der Fäule-Essenzen. Zu Beginn handelt es sich dabei um folgende Personen:

  • Ängstliche Dienerin: Eine alte Frau, die sich um ihren geliebten Herrn sorgt. Dabei handelt es sich um die alte Dame im verfallenen Gebäude im Ashina- Umland vor dem Gebiet mit dem Feind mit der Feuerkanone. Von ihr bekommt ihr übrigens auch Kuros Glocken-Amulett zum Freischalten des Hirata-Anwesens.
  • Braver Sohn: Ein Mann, der nur an seine kranke Mutter denkt. Dies ist der Sohn der ängstlichen Dienerin, der verletzt links der Mutter an einem Felsen sitzt.
  • Krähen-Verwalter: Ein Mann, der stolz auf seine Aufgabe ist, den Toten zu gedenken. Hierbei handelt es sich um den Krähenbett-Nachlassverwalter, der sein Zelt auf einer hohen Bergspitze im Ashina-Umland aufgeschlagen hat. Die Bergspitze befindet sich direkt neben der Dienerin und ihrem Sohn. Wenn ihr den Krähen-Verwalter findet, schaltet ihr mit „Nachlassverwalter“ übrigens auch eine der Trophäen und Erfolge von Sekiro frei.
  • Neuer Hausierer: Ein Mann, der viel reist, um sein Geschäft zu expandieren. Hiermit ist der Händler Anayama gemeint, den ihr nahe des Schnellreisepunkts „Umland Mauer - Treppe“ in Ashina finden könnt.

Begebt euch nun zu einem dieser NPCs, bei denen ihr die Fäule-Essenz besitzt. Im Gespräch mit ihnen könnt ihr nun die Dialog-Option „Blutprobe nehmen“ auswählen. Dadurch bekommt ihr die „Drachenfäule-Blutprobe“.

Übergebt diese nun Ärztin Emma und ihr erhaltet das Erholungsamulett sowie einen Tropfen Drachenblut. Setzt euch dann an eine beliebige Figur des Bildhauers und wählt die Option „Drachenfäule-Wiederherstellung“. Dadurch werden alle Erkrankten geheilt und die Göttliche Hilfe wird auf den Standardwert von 30% zurückgesetzt.

Mit Ghost of Tsushima könnt ihr ein weiteres Samurai-Abenteuer erleben! *

Ihr braucht immer die Blutprobe von einer Person, um auch alle anderen zu heilen. Damit ihr die Chance beim Tod möglichst hoch haltet, nicht alles zu verlieren, solltet ihr die Drachenfäule immer sofort heilen, damit die Chance von 30% aufrecht erhalten bleibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung