State of Decay 2: Collector's Edition kommt ohne das Spiel

André Linken 1

Microsoft hat eine Collector’s Edition für das Zombie-Actionspiel State of Decay 2 angekündigt, der seltsamerweise eine ganz elementare Sache fehlt.

State of Decay 2: Unser erster Eindruck von der E3 2017.

Normalerweise sind Sammlerversionen bei vielen Fans sehr begehrt. Immerhin bieten sie neben dem eigentlichen Spiel in den meisten Fällen einige interessante Goodies. Das ist auch bei der Collector’s Edition von State of Decay 2 der Fall, die Microsoft vor kurzem ganz offiziell angekündigt hat.

Die 70 Dollar teure Sonderversion enthält nämlich unter anderem eine gruselige Zombie-Maske aus Latex, mit deren Hilfe du sicherlich so manchen Freund erschrecken kannst. Des Weiteren umfasst die Collector’s Edition einen USB-Stick, der wie ein abgetrennter Finger aussieht. Hinzu kommen ein Steelbook sowie ein passender Ständer in Form eines Gehirns.

So weit, so gut. Doch eine Sache ist nicht enthalten: ein Exemplar von State of Decay 2. Ja, du hast richtig gelesen: Um dich in das Zombie-Abenteuer stürzen zu können, musst dir nach dem Kauf der Collector’s Edition zusätzlich noch eine Kopie des Spiels zulegen. Zwar ist State of Decay 2 mit zirka 30 Euro deutlich günstiger als viele andere Vollpreis-Spiele, verwirrend und etwas ärgerlich ist diese Produktpolitik aber allemal.

Du stehst auf Zombies? Dann solltest du dir diese Filme unbedingt ansehen.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die blutigsten & besten Zombie-Filme aller Zeiten.

Über einen kleinen Umweg, kommst du aber doch „kostenlos“ an State of Decay 2 heran: Das Zombie-Actionspiel ist nämlich Bestandteil des offiziellen Xbox Game Pass, der ab dem 20. März 2018 verfügbar ist. Der Pass gewährt seinen Besitzern Zugriff auf alle künftigen Veröffentlichungen der Microsoft Studios – und zwar für immer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link