Super Smash Bros. Ultimate: Tutorial, um das Tutorial zu finden

André Linken

Wenn du bisher vergeblich das Tutorial in Super Smash Bros. Ultimate gesucht hast, erhältst du jetzt Hilfe aus erster Hand.

Seit dem Release des Prügelspiels gegen Anfang dieses Monats hatten sich bereits einige Fans darüber beschwert, dass sie nirgends eine Einstiegshilfe mit wertvollen Tipps finden können – zumindest nicht innerhalb des eigentlichen Spiels. Dabei ist ein solches Tutorial durchaus vorhanden, wenn auch ziemlich versteckt.

Hier ein passender Trailer von Super Smash Bros. Ultimate.

Super Smash Bros. Ultimate - Der ultimative Showdown (Nintendo Switch).

Um den Fans diesbezüglich ein wenig unter die Arme zu greifen, hat Nintendo vor kurzem via Twitter eine Art Mini-Tutorial veröffentlicht, um das eigentliche Tutorial von Super Smash Bros. Ultimate überhaupt finden zu können. Das mag im ersten Moment recht paradox klingen, ist aber tatsächlich für viele Spieler eine hilfreiche Unterstützung.

Das Tutorial versteckt sich nämlich unter dem Punkt „Vault“ im Hauptmenü, wo du ansonsten eigentlich nur Replays und den Soundtrack findest. Dort gehst du in die Kategorie „Movies“ und findest zwischen den zahlreichen Cinematics der Kampagne ein Video, das dir in 90 Sekunden die wichtigsten Spielmechaniken von Super Smash Bros. Ultimate erklärt. Hinzu kommen noch einige Tipps, die du oberhalb der Video-Kategorie findest.

Das hier sind die Kämpfer aus Super Smash Bros. Ultimate.

Bilderstrecke starten(74 Bilder)
Super Smash Bros. Ultimate: Alle Charaktere mit Kämpferliste und Videos

Hier kannst du Super Smash Bros. Ultimate bei Amazon kaufen*

Wenn du all diese Hinweise und Ratschläge verinnerlicht hast, bis du definitiv bereit, um dich in die Kämpfe von Super Smash Bros. Ultimate zu stürzen. Allerdings stellt sich die Frage, warum die Entwickler das Tutorial dermaßen gut versteckt haben, anstatt es sehr viel offensichtlicher zu präsentieren.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung