The Witcher 3: Kein New Game Plus Plus

Marco Schabel

Wie wir bereits wissen, wird The Witcher 3: Wild Hunt in Zukunft mit einem New Game Plus-Modus ausgestattet, der euch nach beenden der Story erneut gegen stärkere Gegner antreten lässt. Immer und immer wieder, oder nicht? So scheint es tatsächlich zu sein.

The Witcher 3: Kein New Game Plus Plus

Ihr kennt es sicher. Ihr habt viele, viele Stunden in ein Spiel investiert und aus eurem anfänglichen Lulatsch-Charakter einen wahren, großen Helden geformt. Aber ihr habt irgendwann niemanden mehr um diesen Koloss von einem Charakter zu testen und auf die Probe zu stellen. Keine Herausforderung. Für euch gibt es in einigen Spielen den New Game Plus-Modus. Er erlaubt euch, den Charakter so wie er ist einfach in ein neues Spiel zu übernehmen und gegen viel stärkere Gegner antreten zu lassen. Auch The Witcher 3 wird einen solchen Modus erhalten. Wer sich aber auf unzählige Neuanfänge im Stil der Souls-Serie freut und schon für das New Game Plus 12 plant, könnte enttäuscht werden.

Wie CD Projekt Reds Community Manager Marcin Momot zu Protokoll gab, könnten diese Hoffnungen vergebens sein. The Witcher 3 wird ein New Game Plus erhalten, jedoch hat niemand etwas davon gesagt, dass es auch ein New Game Plus Plus geben wird. So sagte Momot, dass bislang nur ein neuer, veränderter Durchgang geplant sei. Solltet ihr auch hier die letzte Schlacht geschlagen haben, wird in allen künftigen Durchläufen keine weitere Anhebung der Schwierigkeit vorgenommen.

Was wird im New Game Plus übernommen?

Während euer strammer Geralt also weiter an Stärke gewinnt, werden seine Gegner in The Witcher 3 immer weniger eine Herausforderung darstellen. Ob es am Ende auch bei diesen Plänen bleiben wird, weiß momentan nur CD Projekt Red. Gleiches gilt auch für das angepeilte Datum, an dem The Witcher 3 die heimischen Systeme erreichen wird. Freuen können wir uns natürlich immernoch auf die angekündigten bezahlten Erweiterungen mit bis zu 50 Stunden Gameplay.

The Witcher 3: Wild Hunt | REVIEW / TEST.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung