World of Warcraft: Content-Update Tides of Vengeance online, neue Raids erst im Januar

Alexander Gehlsdorf

Das erste große Inhalts-Update für World of Warcraft: Battle for Azeroth ist endlich online und bringt viele Neuerungen. Für die neuen Schlachtzüge musst du dich allerdings noch bis Ende Januar gedulden.

Update vom 12. Dezember 2018 um 11.14 Uhr

Tides of Vengeance oder Wogen der Rache, wie das Update auf deutsch heißt, ist ab sofort spielbar. Ein Blick auf die offiziellen Patch-Notes verrät jedoch, dass zwei begehrte Features erst 2019 ins Spiel kommen. Dazu gehört zum einen der Schlachtzug Schlacht um Dazar’alor, der erst am 22. Januar 2019 mit dem Start der zweiten PvP-Saison eingeführt wird.

Am selben Tag werden außerdem neue Azerit-Rüstungen mit fünf statt wie bisher vier Boni verfügbar. Trotzdem hat sich bereits im Rahmen des heutigen Updates jede Menge an dem unbeliebten Azerit-Feature getan. So wurden zahlreiche Boni überarbeitet, außerdem können bei Thaumaturg Vashreen gezielt Azerit-Rüstungsteile erworben werden.

Die wichtigsten Neuerungen sowie einen kleinen Einblick in die Story von Wogen der Rache präsentiert Blizzard in einem offiziellen Trailer:

World of Warcraft - Wogen der Rache - Das steckt in dem Update.

Original-Meldung vom 19. September 2018 um 16:21 Uhr

Ion Hazzikostas, Game Director von World of Warcraft, hat gestern Abend über die kommenden Inhalte des Online-Rollenspiels gesprochen. Unter dem Titel Tides of Vengeance wird Patch 8.1 die Geschichte von Battle for Azeroth weitererzählen und jede Menge neue Inhalte liefern.

Konkret stecken in dem Update:

  • Neue Story-Inhalte: Die Kriegskampagne beider Fraktionen wird weitererzählt und stellt unter anderem Charaktere wie Saurfang, Vol’jin und Tyrande in den Mittelpunkt.
  • Incursions: Vergleichbar mit den Invasionen aus Legion musst du Angriffe der Horde beziehungsweise der Allianz auf das gegnerische Territorium abwehren.
  • Zwei neue Raids: In Siege of Zuldazar spielst du auf Seiten der Allianz einen Angriff auf den Horden-Stützpunkt in Zandalar. Auf Seiten der Horde muss dieser Angriff abgewehrt werden. Der zweite Raid Crucible of Storms enthüllt die Geheimnisse, die unter dem Gebiet Stormsong Valley schlummern.

WoW Developer Live Stream w/ Ion Hazzikostas von Warcraft auf www.twitch.tv ansehen

  • Zwei neue Heritage-Rüstungssets: Exklusive Rüstungssets waren bisher nur den Verbündeten Völkern vorbehalten. In Tides of Vengeance können sich hingegen auch Zwerge und Blutelfen über eigene Rüstungen freuen. Weitere Rassen sollen folgen.
  • Neue Kriegsfronten und Inselexpeditionen: Die beiden neuen Spielmodi von Battle for Azeroth werden weiter verbessert und mit neuen Schauplätzen erweitert.
  • Neue Verbündete Völker: Die bereits angekündigten Kul Tiraner und Zandalari werden mit dem Release von Tides of Vengeance endlich spielbar sein.
  • Überarbeitetes Ruf-System: Erarbeitete Erfolge werden Account übergreifend angerechnet und müssen nicht mit jedem Charakter neu erspielt werden.
Bilderstrecke starten
12 Bilder
World of Warcraft: Diese 11 Features machten die Vanilla-Server einzigartig.

Darüber hinaus wird die Erweiterung auch in zahlreichen Details überarbeitet, etwa neuen und verbesserten Azerit-Talenten. Auch an der Rotation einiger Klassen soll weiter geschliffen werden. Alle Informationen dazu findest du im oben eingebetteten Developer Live Stream.

Tides of Vengeance soll noch in dieser Woche auf den offiziellen Test-Servern starten. Wann das Update jedoch tatsächlich erscheinen soll, ist bislang noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link