Um der Bedrohung durch die Aliens auf der Erde Herr zu werden, ist eine ausgewogene Mischung der Klassen in XCOM 2 von entscheidender Bedeutung. Damit ihr die taktischen Rundenkämpfe meistern könnt, stehen euch daher vier unterschiedliche Klassen zur Verfügung, die wir euch im Folgenden ausführlicher vorstellen.

 

XCOM 2

Facts 
XCOM 2

Bereit für die Alieninvasion? XCOM 2 jetzt vorbestellen!

XCOM 2 setzt die Tugenden des Vorgängers XCOM: Enemy Unknown konsequent fort und bietet euch taktische Rundenkämpfe der Menschen gegen die Aliens, die die Erde inzwischen erfolgreich besetzt haben. In diesem Special stellen wir euch die Streitkräfte der Menschen vor und welche Klassen sie ins Gefecht schicken. Wie gut das Spiel zu werden scheint, verrät euch auch unsere XCOM 2 Preview.

XCOM 2 Trailer

XCOM 2: Alle Klassen in der Übersicht

Der Widerstand der Menschen ist trotz der Besetzung der Aliens ungebrochen. Aus diesem Grund dürft ihr Teams aus vier unterschiedlichen Klassen ins Gefecht schicken. Dazu gehören:

  • Ranger
  • Grenadier
  • Scharfschütze
  • Spezialist

Mehr zu den einzelnen Klassen verraten wir euch im Folgenden.

Ranger

In den Vorgängern konntet ihr nur bedingt auf kurze Distanz kämpfen und hattet keine Spezialisten für solche Situationen. Dies gehört dank der Ranger-Klasse nun der Vergangenheit an. Während der Ranger als Primärwaffe ganz normal eine Schrotflinte oder Sturmgewehr parat hat, ist seine Zweitwaffe viel interessanter: Mit einem Schwert scheut er vor keinem Nahkampfgefecht gegen die Außerirdischen zurück.

Der Ranger ist zudem ein klassischer Unterstützer. Er bewegt sich schneller als andere Klassen über das Schlachtfeld und kann Feindesgebiet aufklären und Überraschungsangriffe starten. Da ihr ein Schwert auch nie nachladen müsst, habt ihr auch keine Sorgen wegen Munitionsknappheit.

Grenadier

Der Grenadier ist das Pendant des Spezialisten für schwere Waffen in XCOM: Enemy Unknown. Standardmäßig mit schwerer Waffe und Granatwerfer ausgerüstet, könnt ihr ihn im Spielverlauf auf Sprengstoffeinsatz oder den Einsatz seiner schweren Waffe spezialisieren.

  • Sprengstoffexperte: Mächtige Flächenangriffe als Grenadier ermöglichen erheblichen Schaden im Zielbereich. Mit der Fähigkeit Salve könnt ihr zudem Granaten oder die schwere Waffe einsetzen, ohne die Runde beenden zu müssen.
  • Schwerer Schütze: Mit der Fähigkeit Zerfetzen zerstört ihr feindliche Rüstungen, während die Fähigkeit Ruptur für kritische Treffer und höheren Schaden bei Folgeangriffen sorgt.

Scharfschütze

Selbstverständlich ist der Scharfschütze ein Spezialist wenn es darum geht, aus der Entfernung Schaden beim Feind anzurichten. Dies ist jedoch nur eine der beiden Spezialisierungen, die diese Klasse drauf hat. Alternativ macht ihr nämlich auch von der Pistole Gebrauch.

  • Heckenschütze: Mit der Fähigkeit Tod von oben könnt ihr pro Runde eine zusätzliche Aktion ausführen, nachdem ihr einen unter euch befindlichen Feind ausgeschaltet habt.
  • Revolverheld: Mit dem Skill Schussserie dürft ihr drei Pistolenschüsse nacheinander auf ein Ziel abfeuern und so immensen Schaden anrichten.

Spezialist

Der Spezialist ist eine neue Klasse in XCOM 2 und ein wahrer Meister im Hacken von Terminals und Geschützen. Zudem schickt er die unbemannte Unterstützungsdrohne „Gremlin“ ins Gefecht. Dabei könnt ihr sie dazu einsetzen, direkt den Feind anzugreifen oder aber feindliche Technologie zu hacken und sie gegen ihre Erbauer einzusetzen. Durch diese Manöver wird die Aktion eures Spezialisten in dieser Runde verbraucht.

Den Spezialisten könnt ihr wahlweise als Unterstützer ausbilden, der die Fähigkeiten seiner Truppmitglieder stärkt oder aber ihr konzentriert euch auf seine offensiven Fähigkeiten und entwickelt seine Hackerfähigkeiten weiter.

XCOM 2: Offizielle Systemanforderungen zum Strategiespiel

Erkennst du diese 15 Figuren, die in XCOM 2 nachgebaut wurden?

Christopher Bahner
Christopher Bahner, GIGA-Experte für Souls-Spiele, RPGs, AAA-Titel und alles aus Japan.

Ist der Artikel hilfreich?