Huawei MateBook: Release, technische Daten, Preis

Peter Hryciuk 3

Mit dem MateBook hat das chinesische Unternehmen Huawei heute auf dem MWC 2016 sein erstes Windows 10-Tablet vorgestellt, welches mit einem 12 Zoll-Display, Tastatur-Cover und Stylus auch als Konkurrenz zum Surface Pro 4 von Microsoft verstanden werden kann. Huawei setzt wie schon bei seinen Smartphones auf ein extrem hochwertig verarbeitetes Aluminium-Unibody-Gehäuse, nutzt aktuelle Hardware und baut damit ein konkurrenzfähiges Produkt. Alle Infos zu den technischen Daten, dem Release und Bilder gibt es hier.

 

Huawei MateBook Hands-On-Video.

Huawei MateBook: Technische Spezifikationen

Das Huawei MateBook kommt mit einem 12 Zoll-Display mit IPS-Technologie und einer Auslösung von 2.160 x 1.440 Pixeln. Damit nutzt Huawei auch das Seitenverhältnis von 3:2, welches das Surface Pro 4 schon zum Erfolg gebracht hat – die Auflösung fällt aber etwas geringer aus. Endkunden dürften sich trotzdem freuen, denn damit wird mehr vertikaler Inhalt auf dem Display angezeigt. Die maximale Helligkeit von 450 Nits soll auch den Einsatz im Freien garantieren. Passend dazu gibt es den MatePen – einen Stylus, der in Kombination mit dem verbauten Digitizer 2.048 Druckstufen beherrscht und somit präzise Eingaben ermöglicht.

huawei-matebook-press-shots-8-1

Der MatePen ist mit zwei Knöpfen ausgestattet, die je nach Situation unterschiedliche Funktionen unterstützen. Wird der Stift vom Display bei geringer Entfernung erkannt, dienen die Knöpfe als Maustasten. Bei weiterer Entfernung besteht die Verbindung zum MateBook weiterhin und es können direkt Programme gestartet werden, die man zuvor eingestellt hat. Der Akku ist fest verbaut im Stift und muss dementsprechend im Laufe der Zeit wieder aufgeladen werden. Die Laufzeit soll bei circa 100 Stunden Nutzungsdauer liegen.

huawei-matebook-press-shots-1-1

Besonders großen Wert hat Huawei beim MateBook auf die Verarbeitungsqualität gelegt. Das Aluminium-Unibody-Gehäuse ist nur 6,9 mm dünn und das Tablet insgesamt nur 640 Gramm schwer. Damit gehört es zu den leichtesten 12 Zoll-Tablets auf dem Markt. Das Display deckt stolze 83,5 Prozent der Front ab, womit beim MateBook kein Platz verschwendet wird. Verzichtet wurde auf aktive Lüfter, denn es kommen wahlweise  Core m3-, m5- oder m7- Prozessoren aus Intels Skylake-Familie zum Einsatz. Je nach Ausstattungsvariante gibt es 4 GB beziehungsweise 8 GB RAM sowie 128 GB bis 512 GB große SSDs. Die Kapazität des Akkus beläuft sich auf 33,7 Wattstunden, wodurch eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden erreicht werden sein soll. Die Ladezeit beträgt laut Huawei lediglich 2,5 Stunden.

An der Seite des Gehäuses findet sich ein Fingerabdruckscanner, der für Windows Hello zum Entsperren genutzt werden kann. Damit verzichtet das Unternehmen zwar auf die Erkennung per Kamera, schafft mit dem Fingerabdruckscanner aber eine Alternative.

Huawei MateBook: Tastatur-Cover und Dockingstation im Angebot

Passend zum MateBook bietet Huawei auch ein Tastatur-Cover an, welches an eine Mischung aus Microsofts Type Cover und dem Smart Cover von Apple erinnert. Dieses wird in unterschiedlichen Farben und mit einer Oberfläche aus Kunstleder angeboten. Huawei bietet für das MateBook außerdem eine mobile Dockingstation an, die sich optisch am Tablet orientiert, zusätzliche Anschlüsse und einen Platz für den MatePen bereitstellt. Das MateBook selbst nur einen USB Typ C-Anschluss.

huawei-matebook-press-shots-2-1

Huawei MateBook - Spezifikationen im Überblick

Spezifikationen Huawei MateBook
Display: 12 Zoll IPS-Panel 2.160 x 1.440 Pixel
Prozessor: Intel Core m3, m5 & m7 (Skylake)
Arbeitsspeicher: 4 - 8 GB RAM
Datenspeicher: 128 - 512 GB
Kameras:  -
Konnektivität: USB Typ C, WiFi, Bluetooth
Akku: 33,7 Wattstunden
Abmessungen:  x 6,9 mm
Gewicht: 640 Gramm
Betriebssystem: Windows 10 Home & Pro
Weitere Features: MatePen, Tastatur-Cover, mobiles Dock

Huawei MateBook: Preise und Marktstart

Das Huawei MateBook wird in Deutschland in der Elite-Version mit 4 GB RAM und 128 GB internem Speicher sowie in der Business-Version mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher verkauft. Die Preise liegen bei 799 Euro und 1.149 Euro. Die Tastatur kostet 149 Euro, der MatePen 69 Euro und das MateDock 99 Euro. Einen konkreten Marktstart hat Huawei aber noch nicht verraten.

Huawei MateBook: Bildergalerie

Huawei MateBook: Bilder vom MWC 2016

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Huawei MateBook

  • Huawei MateBook: Dünnes Windows-10-Tablet feiert Marktstart in Deutschland

    Huawei MateBook: Dünnes Windows-10-Tablet feiert Marktstart in Deutschland

    Das im Rahmen des MWC 2016 vorgestellte Huawei MateBook ist ab sofort in Deutschland zum Preis von ab 877 Euro erhältlich. Damit fällt es deutlich teurer aus, als bei der Ankündigung vor einigen Wochen kommuniziert, man bekommt aber auch das Tastatur-Cover dazu. Huawei vermarktet das MateBook also als 2-in-1-Tablet.
    Peter Hryciuk
  • Huawei MateBook Elite und Business für ab 899 Euro vorbestellbar

    Huawei MateBook Elite und Business für ab 899 Euro vorbestellbar

    Mit dem Huawei MateBook hat das chinesische Unternehmen vor wenigen Wochen sein erstes Windows-10-Tablet vorgestellt, welches das Surface Pro 4 und Galaxy TabPro S angreifen soll. Ab sofort lassen sich die Elite- und Business-Versionen zum Preis von ab 899 Euro vorbestellen. Laut Cyberport soll das Tastatur-Cover zum Lieferumfang gehören.  
    Peter Hryciuk
  • Huawei MateBook: Hands-On-Video zum Windows 10-Tablet mit Tastatur & Stylus

    Huawei MateBook: Hands-On-Video zum Windows 10-Tablet mit Tastatur & Stylus

    Mit dem Huawei MateBook hat der chinesische Hersteller heute sein erstes Windows 10-Gerät vorgestellt und zielt mit dem 12-Zoll-Tablet auch auf das Surface Pro 4 von Microsoft. Der erste Eindruck bei der Präsentation auf dem MWC 2016 in Barcelona war schon sehr vielversprechend und wir konnten uns vom Windows 10-Tablet auch schon einen ersten Eindruck im Hands-On-Video verschaffen.
    Peter Hryciuk
  • Huawei MateBook: CEO teasert 2-in-1-Notebook mit Stylus an

    Huawei MateBook: CEO teasert 2-in-1-Notebook mit Stylus an

    Der Huawei CEO Richard Yu hat auf Weibo die Einladung zum MWC 2016-Event veröffentlicht und mit einem Stylus vermutlich auf das kommende Huawei MateBook hingewiesen. Das chinesische Unternehmen soll ein Konkurrenzprodukt zum Surface Pro 4, Samsung Galaxy TabPro S und iPad Pro planen, welches als 2-in-1-Gerät mehrere Einsatzgebiete abdeckt. Damit will Huawei auch erstmals in den PC-Markt einsteigen.
    Peter Hryciuk
  • MWC 2016: Der Mobile World Congress in Barcelona

    MWC 2016: Der Mobile World Congress in Barcelona

    Smartphones, Tablets und die neueste mobile Technik aus allen Bereichen: Vom 22. bis 25 Februar 2016 werden im katalanischen Barcelona die heißesten Trends des noch jungen Jahres vorgestellt, die wichtigen Pressekonferenzen finden sogar schon ab dem 20. Februar statt. Wir sind für euch vor Ort und bringen alle heißen Infos und topaktuelle Videos zu Samsung Galaxy S7, LG G5 und allen anderen wichtigen Neuheiten.
    Frank Ritter
  • MateBook: Huawei soll 2-in-1 Windows 10 Laptop planen

    MateBook: Huawei soll 2-in-1 Windows 10 Laptop planen

    Mit dem Huawei MateBook will das chinesische Unternehmen im Rahmen des MWC 2016 wohl sein erstes Windows 10 2-in-1 Laptop vorstellen und damit auch in den PC-Markt einsteigen. Bisher hat sich das Unternehmen auf Android-Geräte konzentriert, sieht im PC-Markt mit Windows aber wohl auch großes Potenzial. Unter der Bezeichnung „MateBook“ soll nämlich eine ganze Reihe von Windows-Geräten geplant sein.
    Peter Hryciuk
  • Huawei MateBook: 2-in-1 Notebooks mit Windows 10 für 2016 geplant

    Huawei MateBook: 2-in-1 Notebooks mit Windows 10 für 2016 geplant

    Huawei Device soll laut neusten Informationen unter der Bezeichnung Huawei MateBook an 2-in-1 Notebooks mit Windows 10 arbeiten, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen. Damit würde Huawei Xiaomi folgen, die bald auch erstmals ein Notebook auf den Markt bringen wollen. Mit Windows 10 scheint dieser Markt für die chinesischen Hersteller deutlich attraktiver geworden zu sein. Man möchte hochwertige Produkte...
    Peter Hryciuk
* Werbung