Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Assassin's Creed 3: Jagdkarte vervollständigen und Bären finden

Assassin's Creed 3: Jagdkarte vervollständigen und Bären finden

Alles, was ihr zur Jagd in Assassin's Creed 3 wissen müsst, verraten wir euch hier.
Anzeige

Im folgenden Guide stellen wir euch die Jagdmöglichkeiten in Assassin's Creed 3 vor. Während der Haupthandlung bekommt ihr schon einmal einen Einblick in die wichtigsten Spielelemente und worauf es bei der Jagd ankommt. So könnt ihr Bären finden und die Jagdkarte vervollständigen.

Anzeige

Alle Jagdregionen in Assassin's Creed 3

Es gibt insgesamt 13 Jagdregionen in denen es jeweils 4 Tierarten gibt. Die Ausnahme stellt hier die Davenport-Siedlung, da dort mehrere Tierarten anzutreffen sind. Ihr könnt Bären finden, indem ihr in den Südwestlichen Teil von Packanack reist oder John's Town einen Besuch abstattet.

Jagdregion Tiere
Black Creek Luchs, Wapiti, Hase und Biber
Kanièn:keh Fuchs, Hirsch, Hase und Puma
John's Town Bär, Fuchs, Wapiti und Hase
Valley Forge Wapiti, Hase, Waschbär und Biber
Concord Waschbär, Hase, Biber und Hirsch
Monmouth Hase, Waschbär, Wapiti und Fuchs
Davenport-Siedlung Wapiti, Hirsch, Fuchs, Biber, Waschbär, Wolf und Hase
Diamond Basin Hirsch, Wolf, Puma und Biber
Great Piece Hills Luchs, Hase, Wolf und Wapiti
Packanack Bär, Luchs, Hase und Biber
Scotch Plains Waschbär, Hirsch, Hase und Puma
Troy's Wood Wolf, Hase, Hirsch und Wapiti
Lexington Hase, Waschbär, Hirsch und Fuchs
Anzeige

 

Tiergesinnung: Aggressive und friedliche Tiere

Während der Jagd müsst ihr zwischen agressiven und friedlichen Tieren unterscheiden. Agressive Tiere sind diejenigen, die euch bei Sichtkontakt sofort angreifen werden. Friedliche Tiere hingegen werden sofort flüchten.

Anzeige

Bei aggressiv gesinnten Tieren (erkennt ihr am roten Punkt auf der Minikarte) ist es wichtig, dass ihr ruhig bleibt, auch wenn ihr entdeckt wurdet. Es folgt nämlich ein Quick-Time-Event. Sollte es fehlschlagen, so müsst ihr schnell die richtige Taste hintereinander drücken, um nicht zu sterben.

 

Diese Jagdmöglichkeiten habt ihr

Es gibt verschiedene Wege euer Ziel bei der Jagd ungesehen zu erlegen - im besten Fall aus dem Hinterhalt oder von oben auf die Tiere springen. So erhaltet ihr übrigens auch die besten Felle, also versucht es zu vermeiden, Tiere mit dem Gewehr zu erschießen. Bei aggressiven Tieren könnt ihr offensiv agieren und das QTE-Event schaffen, da ihr so ebenfalls makellose Felle erhaltet.

  • Anpirschzone In Büschen könnt ihr euch hervorragend verstecken und euch so einem Ziel unbemerkt nähern.
  • Luftattentat: Von oben (z.B. Bäumen) angreifen bringt euch den willkommenden Überraschungseffekt.
  • Bogen/ Giftpfeile: Die beste Möglichkeit aus der Entfernung anzugreifen, ohne sich zu verstecken.
  • Fallen: Kleinere Tiere werden hier nach kurzer Zeit ihren Tod finden.
  • Köder: Allroundermöglichkeit. Kombiniert mit den anderen Methoden hat man hier eine gute Chance sein Ziel anzulocken.

Es gibt noch ein paar weitere Möglichkeiten, die wir euch später nennen werden.

 

Fallen und Köder für die Jagd

Fallen werden aufgestellt, indem ihr die entsprechende Taste gedrückt haltet und wartet bis der Kreis voll ist. Sobald eine Nachricht auf dem Bildschirm erscheint, sollte ihr das Tier in der Falle schnell erlegen. Köder könnt ihr bei Fallen oder ganz allgemein gut zum Anlocken benutzen. Diese Möglichkeiten für Upgrades habt ihr:

Name Kapazität Ab wann?
Standard-Köderbeutel 10 -
Standard-Fallenbeutel 10 -
Fallenbeutel-Upgrade 1 +5 Durch Herstellung
Fallenbeutel-Upgrade 2 +5 Über den Uplay-Dienst

 

Jagdressourcen aller Tierarten

In der folgenden Tabelle findet ihr einen Überblick zu allen Tierarten im Spiel. Das sind die Schwächen der Tiere und diese Ressourcen erhaltet ihr beim Erjagen. Außerdem könnt ihr den Preis einsehen, den ihr für das Verkaufen der Ressourcen beim Händler erhaltet. Kleiner Tipp nebenbei: Es lohnt sich vielmehr, die Waren über Konvois zu verkaufen.

Anzeige

Fuchs

  • Schwächen: Köder und Fallen
  • Ressourcen (Preis): Fuchspelz (100), Fuchsschwanz (20), beschädigter Fuchspelz (12)

Bär

  • Schwächen: Köder, Luftattentate
  • Ressourcen (Preis): Bärenpelz (240), Bärenfett (20), Bärenkrallen (10), beschädigter Bärenpelz (40)

Viele fragen sich, wo sie Bären finden können, da sie eine besonders wertvolle Einnahmequelle darstellen. Am ehesten findet ihr Bären im Südwesten der Packanack-Region. Aber auch in John's Town könnt ihr welche finden und jagen.

Puma

  • Schwächen: Köder, Giftpfeile
  • Ressourcen (Preis): Pumafänge (10), Pumapelz (90), beschädigter Pumapelz (4)

Wolf

  • Schwächen: Köder, Bogen
  • Ressourcen (Preis): Wolfsfänge (10), Wolfspelz (100), beschädigter Wolfspelz (10)

Luchs

  • Schwächen: Köder, Fallen, Giftpfeile
  • Ressourcen (Preis): Luchskrallen (10), Luchspelz (70), beschädigter Luchspelz (5)

Hase

  • Schwächen: Köder, Fallen
  • Ressourcen (Preis): Hasenpelz (30), Hasenpfote (4), beschädigter Hasenpelz (2)

Biber

  • Schwächen: Köder, Fallen
  • Ressourcen (Preis): Biberpelz (160), Biberzahn (10), Castoreum (30), beschädigter Biberpelz (12)

Waschbär

  • Schwächen: Köder, Fallen
  • Ressourcen (Preis): Waschbärenpelz (60), beschädigter Waschbärenpelz (2)

Hirsch

  • Schwächen: Köder
  • Ressourcen (Preis): Hirschherz (10), Hirschmark (4), Hirschfleisch (40), Hirschschwanz (6), Hirschpelz (120), beschädigter Hirschpelz (12)

Wapiti

  • Schwächen: Köder, Luftattentate
  • Ressourcen (Preis): Wapitipelz (40), Wapitigeweih (20), Wapitiherz (10), Wapitifleisch (60), beschädigter Wapitipelz (16)

 

Allgemeine Tipps zum Jagen

  • Beim Jagen von Waschbären oder ähnlichen Tieren solltet ihr am besten die versteckte Klinge verwenden.
  • Bei aggressiven Tieren wie Wölfen oder Bären greift ihr am besten aus dem Hinterhalt an.
  • Bei schnellen Tieren wie Hasen oder Hirschen, solltet ihr es aus der Entfernung mit einem Bogen und nicht etwa mit der Pistole oder der Muskete versuchen, da diese den Verkaufspreis des Pelzes mindern.
  • Bärenjagd gehört zur Haupteinnahmequelle in AC3. Fürs Farmen bewegt ihr euch mit L1/LB auf die Bären zu und drückt X/A, wenn ihr euch ihnen nähert. Im Anschluss direkt Viereck/X, um den Bären zu attackieren. So hat er kaum Zeit, sich zu wehren.
  • Apropos Bärenjagd: Versucht einmal, vom Pferd aus auf die Bärenjagd zu gehen. Ein Bug sorgt dafür, dass euch der Bär auf dem Pferd nicht immer angreift. So könnt ihr sie ganz einfach erjagen. (Aber Vorsicht! Probieren auf eigene Gefahr. Vermutlich wurde der Fehler schon behoben.)
  • Versteckt euch im Gebüsch, werft Köder und wartet. So gut wie alle Tiere in eurer Nähe fressen euch dann fast aus der Hand und ihr könnt sie alle nacheinander mit der Klinge erlegen. Oft erlegt ihr mehrere Tiere in einem Durchgang. Besonders gut funktioniert das bei den harmlosen Tieren. Nachdem ihr eure Opfer ausgeweidet habt und euch wieder versteckt, kommen die geflohenen Tiere wieder, um weiterzufressen.
  • Verkaufen könnt ihr die Beute am besten bei Händlern, die mit einem Pfundzeichen markiert werden.

 

Wapitis effektiver jagen

Wapitis bringen bei Konvois nach Bär- und Biberpelzen das meiste Geld. Die Jagt lohnt sich also. Hier paar Tipps für die Wapiti-Jagd:

  • Rechts neben dem Hafenmeister im Grenzland geht ein Fluss in nördliche Richtung. Lauft ihn auf der linken Seite hoch bis ihr den Ursprung findet – eine Wapiti-Zone. Sollten auf einer Seite keine Tiere mehr spawnen, geht einfach auf die andere.
  • Ihr könnt einen männlichen Wapiti (mit Geweih) durch einen Pfeil zum Angriff reizen. Das gilt nachher trotzdem als perfekte Jagd und ihr erhaltet mehr Geld.
Anzeige