Mit den Einstellungen von Call of Duty: Vanguard könnt ihr euch im Multiplayer einen kleinen Vorteil verschaffen. Im Folgenden zeigen wir euch die besten Einstellungen für eure PS5, PS4 & Xbox.

 
Call of Duty: Vanguard
Facts 
Call of Duty: Vanguard

Neben den besten Waffen sind natürlich auch eure Einstellungen wichtig. Vor allem in schnellen Ego-Shootern wie CoD können euch die Settings manchmal einen Vorteil verschaffen. Aber es geht nicht nur um Vorteile. Manche Standard-Settings können euch sogar einen kleinen Nachteil bescheren, deswegen solltet ihr sie unbedingt ändern.

Hinweis: Manche Einstellungen hängen jedoch von eurer persönlichen Präferenz ab. Nicht alle Settings müssen unbedingt verändert werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Sichtfeld. Hierbei gibt es keine „beste Einstellung“, da sie komplett von euch abhängt. Aber manche Settings solltet ihr jedoch unbedingt verändern.

Ändert diese Grafikoptionen

Unter dem Reiter „Grafik“ findet ihr Optionen die extrem wichtig sind. Stellt die „Kamerabwegung“ auf 50%. Zudem solltet ihr die „Welt-Bewegungsunschärfe“, die „Waffen-Bewegungsunschärfe“ und die „Tiefenschärfe“ unbedingt auf „Aus“ stellen.

Wichtig: Die Tiefenschärfe kann sich manchmal automatisch wieder auf „An“ stellen, dies liegt an einem Bug. Checkt also vor Spielbeginn die Einstellung, ob sie sich verändert hat oder nicht.

Ändert in CoD Vanguard auf jeden Fall diese Grafikoptionen.
Ändert auf jeden Fall diese Grafikoptionen.

Deaktiviert die Waffen-Feuergrenze

In den Einstellungen unter Reiter „Controller“ findet ihr die Option „Waffen-Feuergrenze“, stellt sie aus. Wenn sie an bleibt, wird für jede Waffe ein anderes Abzugsverhalten simuliert, bei der die Feueraktivierung von eurem Druckpunkt abhängt. Wenn ihr kompetetiv spielen wollt, sollte jedes Gewehr mit dem selben Druckpunkt aktiviert werden, damit ihr zwischen den Waffen wechseln könnt ohne euch umgewöhnen zu müssen.

Ändert euer Rutschverhalten

Geht hierfür in den Reiter „Controller“, dann in den Tab „Gameplay“ und scrollt nach unten bis ihr die Option „Rutsch-Verhalten“ seht. Stellt es auf „Drücken“, damit ihr schneller in einen Slide kommt.

Stellt die Waffen-Feuergrenze in CoD Vanguard aus.
Stellt die Waffen-Feuergrenze aus.

Stellt die Deadzone eurer Sticks ein

Unter dem Reiter „Controller“ findet ihr ebenfalls die Option vom toten Bereich eurer Sticks. Sucht dafür „Toter Bereich Mindesteingabe Linker (Rechter) Stick.“ Der Standardwert ist bei 10, was etwas zu hoch für fast jeden Controller ist. Stellt ihn runter, aber nur so weit runter, dass ihr keinen automatischen Stick-Drift erhaltet. Euer Aim darf sich auf keinen Fall automatisch bewegen. Wenn ihr nicht wisst was die Deadzone ist, könnt ihr unseren damaligen Guide zu CoD Modern Warfare anschauen. Durch ihn erhaltet ihr weitere Infos, falls ihr mit dem Thema nicht vertraut seid. Wir haben euch den Artikel verlinkt.

Der tote Bereich der Maximaleingabe sollte beim Standardwert 99 liegen.

Aktiviert „Sprinten bricht Nachladen ab“

Sprinten sollte auf jeden Fall euren Nachladevorgang abbrechen, damit ihr nicht innerhalb einer Nachgeladesequenz überrascht werdet. Geht dafür in den Reiter „Controller“, dann in den Reiter „Gameplay“ und scrollt nach unten bis ihr „Sprinten bricht Nachladen ab“ seht, stellt es dort auf „An“.

Aktiviert in CoD Vanguard „Sprinten bricht Nachladen ab“.
Aktiviert „Sprinten bricht Nachladen ab“.

Verändert euer Sichtfeld

Geht in die Einstellungen und wählt den Reiter „Grafik“, dort könnt ihr euer Sichtfeld einstellen. Die FoV-Option (field of view) ist mit Black Ops Cold War auf den Konsolen eingeführt worden und ihr solltet sie unbedingt umstellen. Die meisten Spieler kommen mit einem Wert von 90 bis 100 am besten zurecht.

Zudem könnt ihr bei dieser Option Viereck/X (PS/Xbox) drücken, um die Option „Zielvorrichtungs-Sichtfeld“ aufzurufen. Stellt es entweder auf „Unabhängig“ oder „Beeinflusst“, diese Option sollte jedoch nach eurem Geschmack eingestellt werden. Falls ihr mit der Sichtfeld-Option nicht vertraut seid, schaut euch unseren verlinkten Guide an, dort erfahrt ihr noch weitere Details.

Die meisten Spieler kommen in CoD Vanguard mit einem Wert von 90 bis 100 am besten zurecht.
Die meisten Spieler kommen mit einem Wert von 90 bis 100 am besten zurecht.

Lasst euch die Server-Latenz und Paketverlust anzeigen

Geht in den Tab „Interface“ und scrollt nach unten. Dort gibt es die Optionen „Server-Latenz“ und „Paketverlust“, stellt beides auf „Angezeigt“. Somit könnt ihr immer in der oberen linken Ecke sehen, ob ihr Verbindungsprobleme habt.

Stellt die Minikarten-Form auf quadratisch

Es ist eigentlich die Standardeinstellung, trotzdem sollte ihr schauen, dass ihr die „Minikarten-Form“ auf quadratisch einstellt. Wenn ihr sie auf „rund“ stellt, ist eure Minimap um 27% kleiner, was euch einen großen Nachteil verschafft. Geht hierfür in den Reiter „Interface“ und scrollt nach unten bis ihr die Option seht.

Call of Duty: Black Ops Cold War | 5.000 Punkte | PS4/PS5 Download Code
Call of Duty: Black Ops Cold War | 5.000 Punkte | PS4/PS5 Download Code

Stellt die Fadenkreuz-Bewegung aus

Unter „Interface“ findet ihr die Option „Fadenkreuz-Bewegung“, stellt sie unbedingt aus. Hierdurch bewegt sich nicht mehr das Fadenkreuz beim Bewegen, Klettern und Feuern der Kamera.

Habt ihr noch weitere Tipps zu den Einstellungen? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare!