Um im Battle Royale Call of Duty: Warzone einen Sieg erlangen zu können, reicht oftmals nicht nur eure Zielsicherheit aus. Im Folgenden geben wir euch 11 Tipps, die euch im Kampf in Verdansk weiterhelfen.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

Manche der aufgelisteten Tipps sind für viele Veteranen des Genre wahrscheinlich selbsterklärend, dennoch haben wir sie mit aufgeführt, damit auch Neueinsteiger es etwas leichter haben. Außerdem solltet ihr euch vorher noch unsere Tipps zu Modern Warfare anschauen, hierbei findet ihr ebenfalls einige Tricks und Einstellungen die euch in Warzone weiterhelfen können.

Stellt euren Sound richtig ein

Auch in Warzone solltet ihr die richtigen Audioeinstellungen wählen, damit ihr Feinde leichter orten könnt und somit einen taktischen Vorteil erhaltet. Wir haben euch dazu den separaten Guide verlinkt.

Landet so schnell wie möglich an eurem Zielort

Je nachdem wo ihr auf der Map landen wollt, muss sich eure Vorgehensweise zum Landen ändern. Die Methode zum schnellen Landen unterscheidet sich nämlich für die jeweils benötige Distanz des Zielorts. Jede Sekunde die ihr schneller auf dem Boden seid kann einen Unterschied ausmachen. Auch hier haben wir euch einen eigenständigen Guide dazu verlinkt.

Bilderstrecke starten(105 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Waffentarnungen - so schaltet ihr Gold, Platin und Damascus frei

Geld ist wichtiger als Waffen

Beschäftigt euch nicht allzu lang mit dem Suchen von Waffen. Natürlich solltet ihr so viel an Ausrüstung und Waffen aufheben wie es nur geht, aber Geld sollte eure oberste Priorität sein, damit ihr dann sofort euer gewünschtes Loadout kaufen könnt. Plünderungs-Aufträge helfen euch vor allem am Anfang des Spiels schnell an Geld zu kommen. Ihr solltet versuchen innerhalb der ersten 5 Minuten so viel Cash anzusammeln, dass ihr euch euer Loadout leisten könnt.

Natürlich könnt ihr auch euer Geld als Team zusammenlegen, um somit einen Abwurf eurer Ausrüstung zu ermöglichen.

Zusatztipp: Am besten habt ihr zwei Wunsch-Loadouts. Als erstes solltet ihr ein Loadout mit dem zweiten Extra (rot) „Overkill“ besitzen, damit ihr zwei Primärwaffen tragen könnt. Hier habt ihr euer liebstes Scharfschützengewehr und eine weitere gute Primärwaffe ausgerüstet. Sobald ihr wieder genügend Geld habt, oder einen zufälligen Loadout-Drop auf der Map findet, holt ihr euer zweites Loadout. Wichtig: Dieses Mal sollte allerdings als zweites Extra (rot) „Geist“ ausgerüstet sein.

Die Waffen sind im zweiten Loadout relativ egal, es geht hauptsächlich um eure Perks. Wählt das zweite Wunsch-Loadout aus, damit sich eure Extras austauschen und ihr „Geist“ erhaltet. Die Waffen aus eurem ersten Loadout-Drop fallen hierbei einfach auf den Boden. Sammelt sie danach wieder auf und ihr besitzt eure beste Sniper, euer liebstes Sturmgewehr oder MP und das wirklich wichtige Extra „Geist“.

Parkour ist leichter in Warzone

In Warzone könnt ihr höhere Vorsprünge und Kanten erreichen als im normalen Multiplayer von Modern Warfare. Wenn ihr euch also denkt: „Die Kante erreiche ich nie im Leben“, probiert es einfach aus. Die Chance ist relativ hoch, dass ihr dort hochklettern könnt. Dies ist vor allem nützlich beim Flankieren von Gegner. Dadurch könnt ihr eine bessere Position für den Kampf erlangen und Feinde besser überraschen. Seid also kreativ was eure Parkour-Skills angeht und holt euren inneren Assassinen hervor.

Keinen Fallschaden erhalten, auch ohne Fallschirm

In Warzone ist der Fallschirm ein nützliches Hilfsmittel um an entfernte Orte zu gelangen oder um Fallschaden zu vermeiden. Die Animation ist jedoch etwas länger und kann euch wertvolle Sekunden rauben. In Warzone erhaltet ihr bis 13 Meter Falltiefe keinerlei Schaden. Das entspricht circa dem zweiten Stock eines Gebäudes. Bei 14 Metern und mehr bekommt ihr allerdings Fallschaden und sterbt.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Granaten - Primär- und Taktikausrüstung

Achtet auf den Sound-Hinweis, sobald sich ein Gegner wiederbelebt

Wenn ihr einen eurer Gegner niederstreckt und dieser am Boden liegt, aber noch von Teammates wiederbelebt werden kann, erhaltet ihr bei einer Wiederbelebung einen Sound-Hinweis. Sobald sich der Spieler selbst wiederbelebt hat oder von einen Kameraden wiederbelebt wurde, hört ihr ein Signalton. Dies benachrichtigt euch also, dass das gegnerische Team wieder einen weiteren Spieler auf den Füßen hat. Extrem wichtig, um zu wissen mit wie vielen Feinden ihr gerade rechnen müsst.

Sucht den High-Ground

Vor allem gegen Ende der Runde solltet ihr euch an einem taktisch klugen Ort befinden. Dies ist wie in jedem Battle Royale der High-Ground. Hierdurch könnt ihr eure Feinde besser lokalisieren und seid nicht so leicht zu treffen. Trotzdem solltet ihr jedoch hierbei darauf achten, dass der High-Ground auch etwas Deckung besitzt. Es bringt nämlich nichts den High-Ground zu haben, aber keinerlei Schutz vorzufinden. Dies wäre nämlich einen Nachteil und würde euch zur offenen Zielscheibe machen.

CoD Modern Warfare Metal Badge Mug

CoD Modern Warfare Metal Badge Mug

Bleibt in Bewegung, auch im Endgame

Auch wenn ihr den High-Ground besitzt solltet, solltet ihr euch trotzdem immer in Bewegung befinden. Wir reden hierbei nicht davon, dass ihr die ganze Zeit von Ort A nach Ort B sprintet, sondern euch auf eurem High-Ground euch hin und her bewegt. Viele Spieler besitzen am Ende des Matches ein Scharfschützengewehr und wenn ihr nur still an einem Ort stehen bleibt, reicht oftmals nur ein Kopftreffer aus, um euch niederzustrecken.

Selbst kleine Bewegungen helfen dabei, dass euer Gegner keinen sicheren Headshot landen kann. Haltet euch an das Motto von Will Smith: „Gettin‘ jiggy with it“.

Aufklärungs-Aufträge verraten euch die zukünftigen Ringe

Aufklärungs-Aufträge, die auf der Karte mit einem Flaggen-Symbol dargestellt sind, verraten euch bei Absolvierung den neuen und verkleinerten Ring. Die Aufträge bauen sogar aufeinander auf. Das bedeutet: Wenn ihr mehrere Aufklärungen abschließt, erhaltet ihr mehrere Ringe und könnt somit den immer kleiner werdenden Kreis bereits im Vorhinein sehen.

Dies birgt aber auch eine Gefahr. Gegner werden mit einer gelben Leuchtrakete auf euch aufmerksam gemacht, wenn ihr einen Aufklärungs-Auftragt beginnt. Wägt also ab, ob es sich wirklich lohnt eine weitere Mission abzuschließen.

Achtet auf Leuchtraketen im Himmel

Wenn ihr im Himmel eine rote Leuchtrakete seht, bedeutet dies, dass an diesem Ort ein gegnerisches Team einen Kameraden zurück ins Spiel geholt hat. Ihr trefft dort somit auf Feinde oder wisst bereits den Standort eines Gegner-Teams.

Gelbe Leuchtraketen hingegen verraten euch, dass dort ein feindlichen Team einen Aufklärungs-Auftrag absolviert. Dort befinden sich somit ebenfalls Gegner.

Benutzt mehrere Drohnen gleichzeitig, um eine Orbitaldrohne zu bekommen

Wenn ihr beispielsweise in Trios unterwegs seid, könnt ihr darauf warten, dass jedes eurer Teammitglieder eine Drohne besitzt. Wenn alle drei Spieler gleichzeitig ihre Drohne einsetzen, erhalten ihr nämlich eine verbesserte Drohne, auch bekannt als Orbitaldrohne. Hierdurch könnt ihr in Echtzeit die Standorte und Blickrichtungen eurer Feinde sehen und euch somit einen taktischen Vorteil sichern.

Mit Call of Duty: Black Ops 4 kam dieses Jahr bereits der achtzehnte Titel der Reihe. Teste in unserem Quiz, ob du alle Waffen den Spielen zuordnen kannst.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Olaf Fries
Olaf Fries, GIGA-Experte für Sport. Was macht der eigentlich hier? ¯\_(ツ)_/¯

Ist der Artikel hilfreich?