Call of Duty Modern Warfare beinhaltet natürlich den beliebten Multiplayer. Dieses Mal ändern sich jedoch einige Dinge. Im Folgenden geben wir euch Tipps und Tricks für den Mehrspielermodus, die nicht sofort ersichtlich sind.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Damit ihr euer Können in Call of Duty Modern Warfare verbessert und einen guten Einstieg findet, erfahrt ihr im Folgenden Tipps und Tricks für den Multiplayer. Neben den aufgeführten Hinweisen, hilft es natürlich, dass ihr die Maps kennen lernt und euch das Layout der Schlachtfelder einprägt. Falls ihr das Spiel komplettieren möchtet, gibt es dazu unseren Leitfaden für 100 %.

1. Schämt euch nicht zu campen

Das „taktische Warten“ steht bei vielen FPS-Spielern im Verruf. Durch das langsame Spieltempo in CoD Modern Warfare kommt es jedoch oftmals zum campen. Benutzt es in gewissen Situationen selbst, um euch einen Vorteil zu verschaffen. Die „Run and Gun“-Taktik ist im Reboot nicht mehr so wirkungsvoll wie in anderen Games der Spielreihe. Das Spiel ist so entworfen, dass eine konservative Spielweise belohnt wird und Rush-Taktiken nicht mehr so effektiv sind wie früher.

2. Verwendet Audiohinweise, um Gegner zu orten

Audiohinweise durch Sprinten verraten oftmals die Position eurer Feinde. Spielt am besten mit einem Headset, um Feinde zu orten.

Kleiner Tipp: Setzt das Volumen von Musik auf null und stellt es somit aus. Ebenfalls solltet ihr die Dialoglautstärke ausgeschaltet und auf 0 stellen. Hierdurch wird es ebenfalls leichter, Schritte von Feinden zu hören. Ich habe beispielsweise auch mein „Treffergeräuscheffekt“ in den Audio-Optionen ausgestellt, um mich mehr auf mein Aiming zu konzentrieren. Dies hängt aber natürlich von eurer persönlichen Präferenz ab.

Neben den oben erwähnten Tipps, gibt es noch weitere Audio-Einstellungen, die Schritte von Feinden leichter erkennbar machen.

3. Deaktiviert Welt-Bewegungsunschärfe und Waffen-Bewegungsunschärfe

Für den Singleplayer sind es nette Features, aber für den Multiplayer sind die Bewegungsunschärfen nachteilig. Durch diesen Effekt fällt es schwerer Feinde in eurer Bewegung zu erkennen. Dies ist das Letzte, was ihr im Mehrspielermodus möchtet.

Ebenfalls findet ihr in den Optionen im Reiter „Allgemein“ etwas weiter oben den Punkt „Bildrauschen“. Stellt dies ebenfalls auf null! Das Bild sollte so klar und deutlich wie möglich sein.

4. Benutzt den neuen Taktiksprint

Der Taktiksprint ist schneller als der „normale Sprint“. Dies hat jedoch zur Folge, dass ihr eure Waffe hochhebt und länger braucht, um erneut in ein Gefecht zu kommen. Nutzt den Taktiksprint vor allem, wenn ihr aus Kämpfen flüchten möchtet. Klickt dafür doppelt auf euren Sprint-Knopf, um ihn zu starten.

5. Wägt allerdings ab, wann ihr sprintet und gewöhnt euch an das langsame Spieltempo

Durch die Animation des Sprints gibt es einen Zeitpunkt, an dem ihr nicht direkt schießen könnt, sobald ihr aufhört zu sprinten. Außerdem sind eure Schritte von Gegnern leicht ortbar. Dieses Mal ist das Gameplay langsamer als in anderen CoD-Spielen. Gewöhnt euch dran.

Bilderstrecke starten(59 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Waffen mit Liste und Stats

6. Ladet beim Zielen nach

Es ist nur eine kleine Änderung, aber mit großer Auswirkung. Ihr könnt nachladen und dabei weiterhin durch eure Zielvorrichtung (ZV) schauen. Für Spieler mit viel Shooter-Erfahrung wird dies eine Umgewöhnung bedeuten. Sobald ihr es aber verinnerlicht habt, kann es oftmals den Unterschied ausmachen. Die Beeinträchtigung ist allerdings, dass eure Bewegungsgeschwindigkeit beim Zielen verlangsamt wird. Nutzt es also situationsbedingt.

7. Haltet Ausschau nach Klettermöglichkeiten

„Boots to the ground“ wird in diesem CoD groß geschrieben. Allerdings findet ihr auf vielen Maps weiterhin Stellen, auf die ihr hochklettern könnt. Viele dieser Orte können euch einen Vorteil im Kampf und eine höher gelegene Position verschaffen. Selbst an vorerst unzulänglichen Orten könnt ihr durch Umwege hinauf klettern. Nutzt dazu kleinere Objekte wie beispielsweise Mülltonnen. Parkour-Möglichkeiten bietet nahezu jede Map.

8. Verwendet „Totenstille“ als Feldaufrüstung

Falls ihr es bisher noch nicht bemerkt haben solltet, Schritte sind ziemlich laut in Modern Warfare und können eine entscheidende Rolle im Multiplayer spielen. Benutzt „Totenstille“ als Feldaufrüstung, um euch einen Vorteil in diesem Bereich zu verschaffen.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Granaten - Primär- und Taktikausrüstung

9. Nutzt Deckungen und eure Umgebung

Deckung findet ihr überall auf der Map. Sobald ihr einen Teil eures Körper verdeckt haltet, habt ihr sofort einen Vorteil im Kampf. Stellt euch nicht Mitten ins Feld, da ihr ansonsten von unterschiedlichen Seiten gleichzeitig attackiert werden könnt. Des Weiteren könnt ihr euch sogar auf Deckung „stützen“, was euch eine höhere Stabilität beim Schießen gibt.

Hier findet ihr Performance Thumbsticks für euren Controller.

10. Kreiert verschiedene Klassen für unterschiedliche Spielstile und Maps

Je nach Map und Modus, sollte eure Klasse angepasst sein. Erstellt unterschiedliche Loadouts für verschiedene Situationen. Kleiner Tipp: Ihr könnt sogar euer Loadout im Laufe eines Matches verändern. Auch eure Abschussserien können an den Spilstil angepasst sein.

11. Schießen aus der Hüfte ist extrem schlecht

Versucht so viel wie möglich die Zielvorrichtung (ZV) zu benutzen, dort kontrolliert ihr euren Rückstoß der Waffe weitaus besser. Frühere CoD-Spiele machen es möglich, auch aus der Hüfte gut zu treffen. Dies ist in Modern Warfare anders. Vor allem bei Sturmgewehren ist das Schießen aus der Hüfte extrem schlecht. Falls ihr es doch nicht lassen könnt, solltet ihr eine Laser-Vorrichtung an eure Waffe setzen. Hierdurch wird es etwas besser. Der Nachteil hierbei ist allerdings, dass Gegner euren Laser früher sehen könnten.

Was sind eure Tipps und Tricks für den Multiplayer in Call of Duty Modern Warfare? Schreibt es in die Kommentare! Ebenfalls könnt ihr natürlich auch eine Activision-ID posten, um eure Freundesliste aufzufüllen.