Die Schrotflinte JAK-12 ist nun durch das Update in der Mitte der Season 6 in Call of Duty: Modern Warfare und Warzone im Spiel. Im Folgenden geben wir euch Empfehlungen für die Aufsätze, Infos zu den Werten und nützliche Loadout-Tipps.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Season 6 ist weiterhin in Call of Duty: Modern Warfare und Warzone im Gange und hat viel zu bieten. Nicht nur frische Geheimdaten, ein neues Rathaus-Rätsel und ein U-Bahn-System, sondern auch neue Waffen. Neben der AS VAL und dem SP-R 208 gibt es nun ebenfalls die Shotgun JAK-12.

Die Schrotflinte erhaltet ihr jedoch nicht als Gratiswaffe im Battle-Pass, sondern müsst sie erst durch eine Challenge freispielen. Nachdem ihr die Herausforderung gemeistert habt, könnt ihr die Shotgun mit Aufsätzen bestücken.

JAK-12 in der Übersicht

Wichtig: Bevor wir mit den Werten anfangen, müsst ihr wissen, dass es sich bei den Stats um eine JAK-12 ohne Aufsätze handelt. Es sind also die Standardwerte der Waffe.

Schaden und Schussrate der Waffe

Jede Schrotkugel besitzt einen individuellen Schaden, zudem erhaltet ihr eine Schadenssteigerung mit jedem zweiten getroffenen Pellet.

Die JAK-12 verteilt folgendermaßen die Schadenspunkte:

  • Je nachdem wie viele Schrotkugeln den Gegner treffen, verteilt die Shotgun 7 - 204 Schaden.

Es gibt außerdem einen kleinen Schadensanstieg bei einem Headshot. Da es sich aber um eine Schrotflinte handelt, lohnt es sich nicht wirklich auf den Kopf zu schießen, da dadurch die einzelnen Schrotkugeln eher am Feind vorbei gehen. Zielt eher auf den oberen Teil des Torsos, damit alle Pellets den Gegner treffen.

Bis zu einer Reichweite von circa 3 Metern könnt ihr einen Kill mit einem Schuss erhalten. Bei einer Distanz von 3 - 14 Metern braucht ihr zwei Schüsse. Drei Schüsse benötigt ihr bei einer Entfernung von 14 - 22 Metern.

Die Schussrate liegt bei 339 RPM („Rounds Per Minute“) und macht die JAK-12 dadurch zur schnellste Schrotflinte im Spiel.

Bilderstrecke starten(105 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Waffentarnungen - so schaltet ihr Gold, Platin und Damascus frei

Nachladezeit

Die Nachladezeit der Waffe liegt bei 1.64 Sekunden. Beachtet hierbei allerdings, dass es sich um die „ADD-Time“ handelt. Was bedeutet ADD-Time? Das Nachladen der Munition ist bereits abgeschlossen, allerdings kann die Animation zum Nachladen weiterlaufen. Sobald im unteren rechten Bildschirmrand eure Munition hinzugefügt wurde, ist die ADD-Time beim Nachladen beendet.

Mit dem Extra „Fingerfertigkeit“ auf der Waffe wird die Nachladehast erhöht und senkt die Nachladezeit auf 1.22 Sekunden.

ZV-Geschwindigkeit

Die ZV-Zielgeschwindigkeit liegt bei 350ms, was für eine Shotgun relativ langsam ist. Da ihr aber meistens eh aus der Hüfte feuert, ist dieser Wert nicht so wichtig.

Call of Duty: Modern Warfare-Punkte 2400 Points | PS4 Download Code - deutsches Konto

Call of Duty: Modern Warfare-Punkte 2400 Points | PS4 Download Code - deutsches Konto

Aufsatz-Strategie und Tipps zum Loadout

Setup ohne besondere Munition

Falls ihre keine besondere Munition verwenden möchtet, eignet sich folgendes Loadout für den normalen Multiplayer wie auch für Warzone. Denk daran, dass ihr einfach aus der Hüfte schießen solltet:

  • Mündung: FORGE TAC Marauder, um die Distanz für Kills mit zwei Schüssen zu verlängern.
  • Lauf: ZLR J-2800 Sturzflug
  • Laser: 5mW-Laser
  • Munition: 20-Schuss Trommelmagazin
  • Griff: Gemustertes Griffband

Setup mit Drachenatem

Mit diesem Loadout verwendet ihr die Drachenatem-Munition. Hiermit verteilt ihr nicht nur den normalen Kugelschaden, sondern zusätzlichen Brandschaden. Die Drachenatem-Munition ist vor allem in Warzone hilfreich:

  • Mündung: FORGE TAC Marauder, um die Distanz für Kills mit zwei Schüssen zu verlängern.
  • Lauf: ZLR J-2800 Sturzflug
  • Laser: 5mW-Laser
  • Unterlauf: Söldner-Vordergriff
  • Munition: 8-S Drachenatem, hierdurch vergrößert ihr ebenfalls die Reichweite der Waffe.

Was sagt ihr neuen Schrotflinte JAK-12? Habt ihr sie schon freigeschaltet und ausprobiert? Schreibt es uns gerne in die Kommentare, eure Meinung interessiert uns!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.