Die Kommunikation und Reaktion per GIF gehört in Messengern, Chats und auf sozialen Netzwerken mittlerweile zum Standard – trotzdem gibt es immer wieder Begrenzungen was Auflösung und Größe angeht. Wie ihr eure GIFs ganz einfach und kostenlos verkleinern könnt, erfahrt ihr hier auf GIGA.

 

GIMP

Facts 

Häufig gibt es eine maximale Datei- oder Bildgröße für den Upload von GIFs auf verschiedenen Plattformen. So kann die Größe eingeschränkt werden, um das Datenvolumen von Mobil-Nutzern zu schonen, die Seite schneller laden zu lassen oder einfach Speicherplatz auf dem Server zu sparen. Aber auch die Auflösung kann begrenzt sein, beispielsweise bei Profilbildern oder Avataren, die für gewöhnlich nur klein dargestellt werden.

GIF: Datei- und Bildgröße verkleinern / anpassen

Egal, ob ihr nun die eigentliche Anzahl an Megabyte oder die Auflösung verringern wollt, müsst ihr kein extra Programm oder eine App installieren. Mit dem Bearbeitungs-Tool „EZGIF“ könnt ihr eure GIFs einfach im Browser eures PCs oder Smartphones in jeglicher Form schrumpfen lassen.

  1. Öffnet das Online-Tool „EZGIF“ in einem neuen Tab eures Browsers.
  2. Wählt oben im Menü „GIF Maker“ aus.
  3. Klickt auf den Button „Durchsuchen...“, wählt das GIF von eurem Gerät aus und klickt dann auf den Button „Upload and make a GIF!“
  4. Je nachdem, ob ihr nur die Größe in Pixel oder die Dateigröße anpassen wollt, geht ihr wie folgt vor:

Auflösung in Pixel anpassen

  1. Wählt im Menü „resize“ an.
  2. Unter dem GIF könnt ihr entweder:
    • Die Breite („Width“) und Höhe („Height“) in Pixeln eingeben
    • oder die neue Größe unter „Percentage“ prozentual angeben. Zum Beispiel 50 %, damit das GIF am Ende halb so groß ist.
  3. Drückt dann auf den Button „Resize image!“, um das animierte Bild zu verkleinern.
  4. Das Resultat erscheint nach kurzer Zeit darunter. Ihr könnt es dann entweder direkt abspeichern, oder mit einem der Menüpunkte noch weiter bearbeiten.

Dateigröße verringern

Die Auflösung wie oben beschrieben zu verkleinern, verringert auch die Dateigröße. Das Online-Tool bietet euch aber noch mehr Möglichkeiten. So könnt ihr unter anderem folgen Optionen nutzen, um die Dateigröße zu reduzieren:

  • „Crop“: Einen bestimmten Bildausschnitt des GIFs wählen und unnötige Teile des Bildes abschneiden.
  • „Optimize“: Verschiedene Kompressionen und Reduktionen. Bspw. Farbreduktion, Reduzierung der Frame-Anzahl etc.
  • „Cut“: Kürzen des GIFs, indem ihr Anfang oder Ende abschneidet.
  • „Frames“: Feineinstellung, bei der ihr einzelne Frame des GIFs überspringen („skip“) lasse könnt.

Nachdem ihr eine Änderung anwendet, seht ihr unten immer das Resultat sowie dessen Dateigröße. Wenn die Verringerung noch nicht ausreicht, könnt ihr unten im Menü eine weitere Option auswählen und diese dann auf die vorherige Anpassung anwenden, bis ihr mit dem Resultat zufrieden seid.

Bilderrätsel: Erkennst du diese Zeichentrick-Klassiker anhand eines Screenshots?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).