Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Hochofen freischalten und Schwarzmetall verabeiten | Valheim

Hochofen freischalten und Schwarzmetall verabeiten | Valheim

Stellt mächtige Waffen in Valheim her, indem ihr den Hochofen freischaltet, baut und nutzt.
Anzeige

In Valheim gibt es eine Reihe von Metallen und Ressourcen, die ihr finden und bearbeiten könnt. Darunter auch das begehrte Schwarzmetall. Doch um dieses zu bearbeiten, braucht ihr einen Hochofen. Wann ihr ihn bauen könnt, wo ihr Schwarzmetall findet und was ihr damit herstellt, verraten wir euch in unserem Guide.

Anzeige

Neben Bronze oder Eisen gibt es das sogenannte Schwarzmetall, für dessen Verarbeitung ihr den Hochofen benötigt. Ihr müsst jedoch einige Voraussetzungen erfüllen, die euch viele Spielstunden abverlangen werden. Denn dieses Metall lässt sich nicht einfach abbauen und der Hochofen lässt sich auch nicht einfach an einer Werkbank craften.

Hochofen freischalten – So geht’s!

Damit ihr den Bauplan für den Hochofen freischaltet, benötigt ihr ein Upgrade für eure Werkbank, wodurch ihr sie um den Handwerkstisch erweitert. Das Upgrade ist jedoch erst möglich, wenn ihr den vierten Valheim-Boss Moder im Gebirge bezwungen habt. Dabei handelt es sich um eine Drachenmutter, der ihr Dracheneier opfert, damit sie erscheint. Nachdem ihr den Boss besiegt habt, droppt er das Item Drachenträne. Mit dem Item und zehn Stücken Holz craftet ihr schlussendlich den erforderlichen Handwerkstisch. Sobald ihr ihn platziert habt, findet ihr den Hochofen im Baumodus, für dessen Bau ihr folgende Materialien benötigt:

Anzeige

Valheim kann in vielen Kategorien bei seinen Spielern punkten, doch aus diesen drei Gründen denken wir, dass es jedes andere Survival-Spiel schlägt:

Valheim | 3 Gründe, warum es jedes andere Survival-Spiel schlägt

Anzeige

Schwarzmetall finden und verarbeiten

Damit ihr euren Hochofen in Betrieb nehmen könnt, braucht ihr etwas Schwarzmetall-Schrott. Während ihr Rohmaterialien wie Bronze oder Eisen mit einer Spitzhacke abbaut, müsst ihr euch das Schwarzmetall erkämpfen. In den Ebenen tragen einige Fulinge etwas von dem wertvollen Material mit sich herum. Wappnet euch, denn sie sind gerne in Gruppen unterwegs oder warten darauf, dass ihr blindlings in ihr Lager lauft. Ob ihr Fulinge oder Fuling-Berserker tötet, macht keinen Unterschied. Den ergatterten Schwarzmetall-Schrott packt ihr mit zwei Stücken Kohle in den Hochofen, um einen Barren Schwarzmetall zu erhalten.

Schwarzmetall-Waffen herstellen

Mit dem Schwarzmetall, das ihr aus dem Hochofen erhaltet, lassen sich starke Waffen und Schilde schmieden. Folgende Gegenstände lassen sich auch Schwarzmetall herstellen:

  • Schwarzmetall-Atgeir
  • Schwarzmetall-Axt
  • Schwarzmetall-Messer
  • Schwarzmetall-Schwert
  • Schwarzmetall-Schild
  • Schwarzmetall-Turmschild
Anzeige

Einen Drachen besiegen, um einen Hochofen bauen zu können? Das wäre im echten Leben ganz schön nervig. Hier sind weitere 14 Dinge, auf die wir im echten Leben verzichten können:

War der Guide zu dem Hochofen und Schwarzmetallen hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Anzeige