Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. MacOS Update hängt: Aktualisierung geht nicht – was tun?

MacOS Update hängt: Aktualisierung geht nicht – was tun?

© GIGA

Beim Update eines macOS kommt es manchmal vor, dass der Installationsvorgang hängt und kein Fortschritt zu sehen ist. Was kann man tun, wenn es bei der Aktualisierung zu Problemen kommt?

In einigen Fällen erscheint eine Fehlermeldung während des Update-Vorgangs, manchmal friert die Installation aber auch ein, ohne dass es einen Hinweis auf Probleme gibt. Mit den nachfolgenden Schritten lassen sich Probleme oft beheben. Das Update startet man in den Systemeinstellungen im Bereich „Allgemein“.

Anzeige

Mac-Update geht nicht? Lösungen und Hilfe

Beim Update-Prozess müssen viele Daten heruntergeladen und verarbeitet werden. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass eine Aktualisierung viel Zeit in Anspruch nimmt. Sollte sich aber auch nach über einer Stunde gar nichts tun oder eine Fehlermeldung auftauchen, geht Folgendes durch:

  • Vor dem Update solltet ihr sicherstellen, dass genügend Speicherplatz auf der Mac-Festplatte vorhanden ist. Beendet zudem alle Programme im Hintergrund.
  • In einigen Fällen treten Probleme auf, wenn die System-Uhrzeit falsch eingestellt ist. Überprüft also, ob hier alles korrekt ist.
  • Vielleicht ist das Mac-Update nicht abgestürzt, sondern braucht einfach nur sehr lange. Ihr könnt überprüfen, ob das Update noch läuft. Dazu drückt ihr zunächst die Tastenkombination CMD + L. Hier seht ihr Informationen zum Installationsprozess. Tut sich hier eine Weile lang nichts, ist das MacOS-Update vermutlich eingefroren.
  • Die Update-Dateien werden aus dem Internet heruntergeladen. Stellt also sicher, dass euer Mac oder Macbook mit dem Internet verbunden ist und die Verbindung richtig funktioniert. Auch wenn das macOS-Update nicht aus dem Internet installiert wird, muss das Installations-Tool verschiedene Informationen online abrufen.
  • An anderen Geräten im Netzwerk sollten während des Updates keine Daten-intensiven Arbeiten durchgeführt werden. Man sollte im gleichen Netzwerk auch keine HD-Streams anschauen oder Ähnliches.
  • Ist der Mac eingefroren, startet den Rechner neu. Drückt dafür den Power-Button für 5 Sekunden und fahrt das System wieder hoch.
  • Lasst das Update erneut durchlaufen und überprüft, ob jetzt alles funktioniert.
Anzeige

Mac-Update dauert sehr lange: Das kann man auch versuchen

Bei anhaltenden Problemen solltet ihr versuchen, das Mac-Update im „gesicherten Modus“ durchzuführen. Je nachdem, ob ihr einen Mac beziehungsweise ein Macbook mit Apple- oder Intel-Chip habt, unterscheidet sich der Weg zum gesicherten Modus. Wisst ihr nicht, welcher Prozessor in eurem Mac arbeitet, drückt das Apfel-Symbol und steuert links oben den Bereich „Über diesen Mac“ an. Hier findet ihr die Angabe. Dann geht ihr so vor:

  • Apple-Chip: Schaltet den Mac zunächst aus. Drückt dann den Power-Button und haltet ihn gedrückt. Es werden Startoptionen angezeigt. Hier wählt ihr das Startvolume, haltet die Shift-Taste gedrückt und wählt die Option „Im abgesicherten Modus fortfahren“. Danach werdet ihr am Mac angemeldet und könnt das Update erneut durchführen.
  • Intel-Prozessor: Startet den Mac neu und haltet währenddessen die Umschalt-Tate gerückt. Es erscheinen Startoptionen, über die ihr euch beim Mac anmeldet. Im Anmeldeprozess wird rechts oben die Option „Sicherer Systemstart“ angezeigt.
Anzeige

Hilft auch das nichts, gibt es vielleicht Probleme mit der Festplatte. Über das „Festplattendienstprogramm“ lassen sich entsprechende Fehler beheben. Falls auch das nicht funktioniert, lassen sich größere Probleme beheben, indem man das System wiederherstellt. Dafür solltet ihr zunächst ein Backup eurer Daten erstellen. Bei Hardware-Fehlern und anderen schwereren Problemen wendet euch an den Apple-Support.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige