Die Gründe einen Mac neu aufzusetzen können vielseitig sein. Oftmals liegt es an technischen Problemen, für deren Behebung ein Neustart meist nicht mehr ausreicht. In diesem Artikel erklären wir euch, wie ihr euren Mac problemlos neu aufsetzen könnt.

Beschädigte Dateien, unzählige Fehlermeldungen und nicht zu erklärende Inkompatibilitäten. Diese und mehr Probleme können mit der Zeit bei der Nutzung eines Apple Macs aufkommen. Doch die Lösungen der Probleme ausfindig zu machen, ist alles andere als einfach. Eine Möglichkeit bei anhaltenden Problemen ist eine Neuinstallation von MacOS. Den Mac neu aufzusetzen, kann schnell und einfach auch die fiesesten Probleme beheben.

5 Dinge über macOS Catalina Abonniere uns
auf YouTube

Ihr möchtet euren Mac neu aufsetzen? So geht es Schritt für Schritt!

Wichtig ist, dass ihr alle eure wichtigen Dateien, Fotos, Videos, etc. vor dem Zurücksetzen sichert. Apple bietet dabei die iCloud an, die es euch ermöglicht, ganz einfach ein Backup zu erstellen. Wenn ihr dann die Festplatte, beziehungsweise spezifische Systemdateien gelöscht habt, könnt ihr eure alten Dateien ohne Probleme wieder auf den zurückgesetzten Mac laden.

Den Mac neu aufsetzen:

  1. Schaltet den Mac ein
  2. Haltet während der Mac hochfährt die Befehlstaste (cmd), sowie R gleichzeitig gedrückt
  3. Lasst die Tasten los, wenn auf dem Bildschirm ein Welt-Symbol erscheint
  4. Nun öffnet sich „MacOS-Dienstprogramme“
  5. Um die ganze Festplatte zu löschen, geht auf „Festplatten Dienstprogramm“ und dann auf „Fortfahren“
  6. Klickt auf das Startvolumen und löscht es
  7. Nun wählt „Format“ und dann „MacOS Extended“ aus
  8. Klickt auf den Namen des Users und löscht auch diesen
  9. Jetzt kann das „MacOS-Dienstprogramme“ Fenster geschlossen werden
  10. Klickt auf die „MacOS-Neuinstallation“ und schon wird der Mac neu aufgesetzt!

Das war es schon! So leicht könnt ihr euren Mac neu aufsetzen, schnell und einfach von Zuhause aus – ganz ohne technischen Support.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.