Der IT-Markt um Cloudspeicher boomt momentan. Immer mehr Anbieter bieten euch den praktischen Service an, von überall auf der Welt auf eure privaten Daten zugreifen zu können. Auch Apple bietet einen solchen Service an. Wir erklären euch in diesem Artikel, wie ihr iCloud nutzen könnt.

 

iCloud

Facts 

Was ist iCloud? – Mit iCloud von Apple könnt ihr all eure Daten online speichern und synchronisieren lassen. Den Onlinedienst gibt es seit 2011 und er ist für alle Apple-Geräte und Windowsrechner nutzbar.

Diese Cloud-Dienste sind einen Blick wert:

Was kann die iCloud?

Apples Onlinedienst bietet zahlreiche nützliche Funktionen an um all eure Geräte und Daten zu synchronisieren. Darunter zählen:

  • Ein E-Mailkonto, das über IMAP auf allen Geräten synchron läuft.
  • Synchronisierte Kontakte auf allen Geräten.
  • Ein synchronisierter Kalender.
  • Synchrone Lesezeichen beim Surfen.
  • Eine Suchfunktion, um euer iPhone zu finden, sowie eine Fernwartungssperrfunktion.
  • Remotezugang zu euren Mac.
  • Synchrone iTunes-Musikbibliothek.
  • Synchronisation eurer Fotos (auch das Teilen der Fotos ist möglich).
  • Synchrone Dokumente.
  • Automatisierte Downloads aller gekauften Apps und Bücher.
  • Backups oder das Wiederherstellen eures iPhones oder iPads.
  • Eine „Freunde finden“-Funktion.
  • Synchronisierte Erinnerungen auf allen Geräten.
  • Diverse Notizfunktionen.
  • Einen iCloud Schlüsselbund für eure Nutzernamen und Passwörter.
  • iWork um Dokumente auch online im Webbrowser bearbeiten zu können.
  • Eine Familienfreigabe gekaufter Inhalte.

Was macht eigentlich ein Cloud-Speicher?

Was ist Cloud-Speicher?

Wie holt ihr euch iCloud?

Um die iCloud auf eurem iPhone oder iPad zu nutzen, benötigt ihr die aktuellste Version von iOS. Überprüft daher unter „Einstellungen“ – „Allgemein“ – „Softwareupdate“, ob ihr die aktuellste Version installiert habt. Meldet euch anschließend unter „Einstellungen“ mit eurer Apple-ID auf dem Gerät an. iCloud wird automatisch aktiviert. Wenn ihr euch angemeldet habt, könnt ihr unter „Einstellungen“ auf euren Nutzernamen tippen und die Apps auswählen, die iCloud synchronisieren soll. Apple empfiehlt, iCloud auf all euren Appleprodukten zu aktivieren, sodass ihr immer Zugriff auf die neueste Version eurer Inhalte habt.

Mehr Speicher für iCloud kaufen – so gehts

Wenn ihr iCloud auf eurem Mac einrichten möchtet, müsst ihr im Apple-Menü und auf die Option „Systemeinstellungen“ klicken. Wählt dort den Punkt „Apple-ID“ aus und meldet euch an. Sobald ihr euch angemeldet habt, wird iCloud automatisch aktiviert. Dies gilt nicht für Geräte mit macOS Mojave oder älter. Dort müsst ihr zusätzlich auf „iCloud“ klicken und dort eure Apple-ID eingeben.

iCloud mit Windows nutzen – so klappts

Für Windowsgeräte empfiehlt sich der Besuch der Homepage icloud.com. Dort wird euch die Software für Windows direkt in einem Banner zum Domload angeboten. Wenn ihr iCloud für Windows heruntergeladen und installiert habt, müsst ihr euren Rechner neustarten. Apple empfiehlt, dass iCloud direkt beim Hochfahren des PCs via Autostart mit gestartet wird. Auch hier müsst ihr eure Apple-ID eintragen, um euch in der iCloud anzumelden. Nun könnt ihr alle Inhalte auswählen, die iCloud synchronisieren soll.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?