Flaschen können euch bei The Legend of Zelda vor allem in den letzten Dungeons hilfreich sein, denn sie ermöglichen euch Feen zu transportieren. Diese können euch im Notfall wiederbeleben und können spielentscheidend sein. Im Gegensatz zum Original von 1993 gibt es jetzt auch im Remake von Link’s Awakening mehrere Flaschen zu finden.

Bis zu drei Flaschen könnt ihr im Laufe des Spiels sammeln, und euch damit drei Extraleben sichern. Aber Vorsicht: Im Unterschied zu anderen Zelda-Teilen beleben euch die Feen nicht automatisch wieder. Steht ihr kurz vor dem Game Over müsst ihr sie eigenständig ausrüsten und freilassen. Wie ihr in Link’s Awakening an die Flaschen kommt, erfahrt ihr im Folgenden.

Hier bekommt ihr die amiibo für Link's Awakening

So findet ihr die Flaschen in Link’s Awakening

Im Angelteich

Die erste Flasche könnt ihr euch gleich zu Beginn des Spiels sichern. Geht zum Angelteich und fangt für 10 Rubine an zu Fischen. Unten links am Boden des Teichs könnt ihr die Flasche erkennen. Sie ist hinter einigen Pflanzen versteckt.

Werft die Angel so weit wie möglich aus und lasst sie bis nach unten sinken. Holt sie dann langsam ein, bis die Flasche am Haken hängt. Zieht sie anschließend stückweise nach oben. Passt besonders auf die Fische auf. Bewegt ihr die Flasche vor den Augen eines Fisches, wird dieser dagegen schwimmen und ihr dürft noch einmal von vorne beginnen.

Grab des Geistes

Die zweite Flasche im Spiel könnt ihr nicht gezielt finden. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird ein rosa Geist auftauchen und euch verfolgen. Nachdem ihr einige Zeit ziellos durch die Welt gelaufen seid, wird er Hinweisfetzen geben. Er möchte, dass ihr ihn zu einem Haus in der Zwergenbucht bringt.

Das besagte Haus befindet sich in der Nähe des östlichen Ausgangs des Torongastrandes. Nachdem ihr den Strand verlassen habt, wendet euch nach Südosten und ihr steht vor dem Haus des Geistes. Dieser schaut sich im Inneren um, bittet euch jedoch danach, dass ihr ihn zurück zu seinem Grab bringt.

Dafür geht ihr über den Torongastrand zurück nach Mövendorf und verlasst dieses nach Osten in Richtung Urunga-Steppe. Steigt nördlich des Teleporters die Leiter nach oben und springt über die Löcher beim Hexenhaus nach links. Hebt den Stein an und geht in die Senke hinab. Links geht ihr die Treppe wieder hinauf. Jetzt steht ihr vor dem Grab des Geistes, der sich von euch verabschiedet und euch eine Flasche zurücklässt.

In Boris Hütte

Um auch die dritte Flasche in eurem Besitz zu haben, kommt ihr wie bei den Herzteilen nicht um die Herausforderungen in Boris Hütte herum. Hier müsst ihr beim Dungeon-Editor die Herausforderung „Herzschmerz“ absolvieren. Jetzt habt ihr alle Flaschen freigeschaltet.

So fangt ihr Feen ein

Wenn ihr alle Flaschen gesammelt habt, wollt ihr sie vermutlich noch mit etwas sinnvollem füllen. Im Remake von Link’s Awakening könnt ihr mit ihnen lediglich Feen einfangen. Diese findet ihr entweder zufällig in Dungeons oder ihr sucht gezielt eine der Feenquellen auf Cocolint auf.

Auf eine trefft ihr gleich zu Beginn und ihr könnt sie jederzeit auf eurer Karte sehen. Sie befindet sich im Nordosten des Zauberwaldes. Hier wartet eine große Fee, um eure Herzen aufzufüllen. Aber auch kleine Feen könnt ihr hier manchmal in einer eurer Flaschen fangen.

Eine weitere Feenquelle findet ihr in der Urunga-Steppe. Allerdings ist diese nicht auf der Weltkarte zu finden und ihr müsst euch den Zugang erst mit einer Bombe freilegen. Geht den Weg vom Teleporter der Urunga-Steppe nach Nordosten weiter, bis ihr an den Baum mit der Honigwabe kommt. In der Wand könnt ihr einige Risse erkennen. Sprengt euch den Weg frei und ihr könnt euch im Inneren der Höhle eine weitere Fee fangen.