Zelda - Link's Awakening: Alle Lieder für die Ocarina - Fundorte und Verwendung

Steffen Marks

Ein Musikinstrument und die dazugehörigen Lieder sind auch in Link’s Awakening fester Bestandteil des Gameplays, genauso wie Tauschgeschäfte und das Sammeln von Herzteilen. Zelda-typisch habt ihr die Möglichkeit im Laufe des Spiels mehrere Lieder zu lernen und diese zu nutzen. Der Weg dahin ist dabei nicht immer einfach.

Auf der Insel Cocolint kann Link erneut eine Ocarina finden. Ohne die passenden Lieder ist diese allerdings nur schön anzusehen, aber nicht nützlich. Bis zu drei Lieder könnt ihr im Spiel lernen, alle drei werdet ihr brauchen. Den Fundort für die Ocarina und die drei Lieder zeigen wir euch im Folgenden.

Hier bekommt ihr eure eigene Ocarina.*

So bekommt ihr die Ocarina in Zelda: Link’s Awakening

Um die Ocarina zu bekommen, müsst ihr den dritten Dungeon abgeschlossen und damit die Pegasus-Stiefel gefunden haben. Kehrt nach Mövendorf zurück und geht zum Traumschrein rechts vom Doppelhaus im Norden des Dorfes. Vor dem Schrein liegen drei große Steine und blockieren den Eingang.

Im Traumschrein steht nur ein Bett auf einer Erhebung. Nachdem ihr euch schlafen gelegt habt, wacht ihr in einem weiteren Raum auf. Nutzt eure Pegasus-Stiefel um dem Gang bis zur Mitte des Raumes zu folgen. Achtet dabei vor allem auf die rissigen Bodenplatten. Auf einem Podest in der Mitte des Raumes findet ihr die Ocarina.

Fundorte der Lieder

Ballade vom Windfisch

Nachdem ihr die Ocarina gefunden habt und im Zoodorf gewesen seid, findet ihr Marin am südöstlichen Ende des Torongastrandes auf einem Baumstamm sitzen. Nach einer kurzen Sequenz begleitet sie euch, um das Walross zu wecken, dass den Durchgang zwischen Zoodorf und der Durstwüste blockiert.

Wenn das gelungen ist, steht Marin im Zentrum von Zoodorf mit den Tieren und singt die Ballade des Windfisches. Habt ihr die Ocarina dabei und sprecht sie jetzt an, wird sie euch von dem Lied erzählen und euch bitten auf der Ocarina einzusteigen. Jetzt könnt ihr das Lied des Windfisches spielen, was ihr am Ende des Spiels braucht, um den Windfisch zu wecken und das Ei zu betreten.

Manbos Mambo

Um Manbos Mambo lernen zu können, müsst ihr den vierten Dungeon erfolgreich abgeschlossen und damit die Schwimmflossen in eurem Besitz haben. Verlasst ihr den Wundertunnel wieder, springt ihr nach links ins Wasser und schwimmt ein kleines Stück. Ihr kommt an einem Höhleneingang mit zwei großen Fischen an den Wänden vorbei.

Im Inneren wartet Manbo, der euch sein Lied mit einem kleinen Tanz vorführt, welches ihr anschließend auf eurer Ocarina nachspielen könnt. Jetzt beherrscht ihr Manbos Mambo, der im Remake deutlich häufiger Verwendung findet, als im Original. Ihr könnt euch in Dungeons in den ersten Raum befördern. Gleichzeitig bringt euch Manbos Mambo vom jedem Punkt der Karte zu einem Teleporter eurer Wahl.

Krötenrap

Der Krötenrap ist das dritte Lied, welches ihr auf Cocolint lernen könnt. Um dieses zu meistern, müsst ihr den Enterhaken besitzen und damit den fünften Dungeon abgeschlossen haben. Geht dann vom Teleporter der Urunga-Steppe nach Westen zum Telefonhäuschen und dann weiter nach Süden. Um über die Löcher zu kommen, müsst ihr den Enterhaken einsetzen.

Jetzt müsst ihr den Anweisungen auf den Schildern folgen und so den geheimen Eingang zu Warts Höhle finden. Dieser bietet euch daher an, euch den Krötenrap beizubringen. Für seinen Auftritt verlangt er jedoch 300 Rubine.

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Zelda - Link's Awakening: Alle 32 Herzteil-Fundorte

Anschließend beherrscht ihr den Krötenrap, den ihr zwar nur zweimal effektiv einsetzen müsst, dafür jedoch elementar ist. Den fliegenden Gockel in Mövendorf und den Schildkrötenfelsen könnt ihr nur mit Hilfe dieses Liedes erwecken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung