AOP Framework: Was ist das und kann man das löschen?

Martin Maciej 2

Schaut man in die Übersicht der installierten Programme unter Windows, finden sich hier häufig zahlreiche Anwendungen, die bereits vorinstalliert waren. Eine dieser Anwendungen ist bei Acer-Systemen das AOP-Framework. Hier erfahrt ihr, was das AOP Framework ist und ob man das Programm bedenkenlos löschen kann.

Das AOP Framework ist Teil der AcerCloud. Hierüber können z. B. Daten, Fotos und andere private Inhalte bequem online abgelegt werden, um auch außerhalb des eigenen PCs darauf zugreifen zu können.

Windows 10: Programme deinstallieren – Anleitung.

AOP Framework von Acer-PC entfernen

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Acer auf der IFA 2017: Neue Produkte und Highlights im Überblick

In der Grundeinstellung gehört AOP-Framework zu der Liste der Autostart-Programme. Die Anwendung startet also automatisch bei jedem Systemstart im Hintergrund mit.

Nutzt ihr die AcerCloud nicht, könnt ihr AOP Framework löschen, um Speicherplatz und andere Systemressourcen wiederfreizugeben.

  1. Öffnet hierfür die Systemsteuerung unter Windows.
  2. Sucht den Eintrag für AOP Framework heraus.
  3. Klickt oben auf „Deinstallieren“ und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Innerhalb weniger Sekunden wird AOP Framework auf dem Acer-Laptop gelöscht.

Alternativ könnt ihr das AOP Framework auch über das Acer-Control-Panel löschen.

AOP Framework geht nicht? Lösungen und Hilfe

In einigen Fällen kann es auch vorkommen, dass ihr die vorinstallierten Acer-Anwendungen zwar benutzt, es aber z. B. zu Abstürzen mit dem AOP Framework kommt. Stellt ihr Probleme fest, deinstalliert das AOP Framework zunächst wie oben beschrieben. Steuert nun das Downloadportal von Acer an. Sucht euch eine der dort gelisteten Apps heraus und ladet diese herunter. Auf diesem Weg wird auch das AOP Framework neu installiert. Programmfehler einer bestehenden Installation können auf diesem Weg beseitigt werden.

downloaden*

Bei uns erfahrt ihr auch, ob man den Acer-Launch-Manager benötigt und ob man das Acer-Portal löschen kann.

Bildquellen: NakoPhotography

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung