Erst vor wenigen Wochen stellte Razer den neuen Panthera Evo-Arcade-Fight-Stick vor. Jetzt meldet Nacon, dass bei dem Hardware-Hersteller ebenfalls ein neuer Fight-Stick in Entwicklung ist.

 

Bigben Interactive

Facts 

Nacon, Hersteller des Revolution Pro Controllers für die PlayStation 4, arbeitet an dem Daija Arcade Stick gemeinsam mit Bigben Interactive und der Pro-Gamerin Marie-Laure „Kayane“ Norindr. Wie auch der Panthera Evo von Konkurrent Razer zeichnet sich der Daija durch ein schlichtes Design aus. Während Razer inzwischen auf eigene Tasten umgestiegen ist und nur noch den Stick von Sanwa bezieht, vertraut auch Nacon auf die Qualität von Sanwa. Außerdem gibt es eine LED-Anzeige, auf der du den Spielerstatus einsehen kannst.

Ansonsten verfügt der Daija Arcade Stick über zahlreiche Elemente, die auch beim klassischen PS4-Controller abseits der Steuerelemente wichtig sind: Headset-Anschluss, Touchpad, PlayStation-Taste und mehr sind in dem Stick integriert. Ausgewählt werden kann auch, ob du den Stick klassisch oder wie Richtungstasten verwenden willst. Neben dem Controller werden zwei Joysticks – Balltop und Battop – zwei Frontplatten-Artworks und ein spezieller Schraubenzieher mitgeliefert, du kannst den Stick also deinen Vorstellungen anpassen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Hadouken! Das sind laut Metacritic die 6 besten Beat-'em-Ups

Zum Vergleich: Der Razer Panthera Evo

Verwendet werden kann der Stick nicht nur mit der PlayStation 4, er ist auch kompatibel mit der PlayStation 3 und sogar mit dem PC. Der Nacon Daija Arcade Stick soll noch im Herbst 2018 erscheinen und bewegt sich mit einem UVP von 199,99 Euro in einem ähnlichen Preissegment wie der Konkurrenz-Stick von Razer.

Ist der neue Arcade-Stick von Nacon etwas für dich oder bleibst du beim etablierten Panthera-Stick von Razer? Spielst du überhaupt mit Arcade-Sticks oder bevorzugst du den klassischen PlayStation 4-Controller? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare.

Lisa Fleischer
Lisa Fleischer, GIGA-Expertin für Wearables, Haushaltsgeräte, Instagram und App-Tipps.

Ist der Artikel hilfreich?