Cleveres iPhone-Zubehör: Dieses Ladegerät sichert deine Daten beim Nachtanken

Stefan Bubeck 1

Das iPhone aufladen und nebenbei ein automatisches Backup auf einer microSD-Karte erstellen: Ein neuartiges Ladegerät namens Qubii macht das möglich – allerdings mit gewissen Einschränkungen.

Cleveres iPhone-Zubehör: Dieses Ladegerät sichert deine Daten beim Nachtanken
Bildquelle: Maktar Inc.

Nicht jeder iPhone-Nutzer verwendet das iCloud-Backup oder verbindet das Handy regelmäßig mit einem Mac/PC, um ein Backup über iTunes zu erstellen. Das taiwanische Unternehmen Maktar zeigt nun auf Kickstarter einen dritten Weg zur iPhone-Datensicherung:

Qubii – iPhone-Backup während dem Aufladen.

Qubii: Ein iPhone-Ladegerät mit automatischem Backup auf SD-Karte

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter läuft noch bis zum 21. Juli die Kampagne für das Ladegerät Qubii, das automatische Backups auf einfache Weise verspricht: Einfach das iPhone anstecken und dessen Inhalte werden auf eine bis zu 512 GB große microSD-Karte im integrierten Slot gespeichert.

Damit kein Chaos ensteht und der Nutzer nicht manuell eingreifen muss, soll das Backup logisch vorgehen: „Wenn die Speicherkarte voll ist, meldet die App, dass Sie eine neue Speicherkarte mit ausreichend Platz benötigen. Qubii sichert nicht die gleichen Dateien auf Ihre neue microSD-Karte, wenn sie bereits gesichert sind und nicht auf Ihrem iPhone gelöscht wurden,“ so der Hersteller. Zudem gibt’s eine passende iOS-App, die erweiterte Einstellungen (Ordner, Benachrichtigungen) erlaubt.

Qubii 備份豆腐
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Ein wesentlicher Vorteil von Qubii, zumindest gegenüber iCloud ist, dass bei so einer lokalen Lösung keine Abo-Gebühren für den Speicherplatz fällig werden. Unterstützt werden alle Apple-Smartphones ab dem iPhone 5 bis hin zum iPhone X, softwareseitig muss iOS 10 oder höher installiert sein. Auch iPad-Nutzer (ab der 4. Generation) können Qubii verwenden.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die 10 größten Kickstarter-Fails.

Nachteil: Kein komplettes Backup

Bei genauerer Betrachtung der Produktbeschreibung fällt eine Einschränkung auf: Qubii speichert Fotos (auch von Facebook- und Instagram-Posts), Videos und Kontakte. Das klingt gut, aber hier fehlt dann doch so einiges.

Apples eigene Backup-Lösung in iOS ist deutlich umfangreicher und speichert vereinfacht gesagt fast das komplette System, also auch App-Daten, gekoppelte Bluetooth-Geräte, Anrufverlauf, Geräteeinstellungen, Notizen, oder iMessage und SMS.

Eine ganz ähnliche Lösung gibt es schon von SanDisk: Das zu haben, was allerdings nicht besonders günstig ist. Qubii soll ab August 2018 in den Verkauf gehen und dann 59 US-Dollar pro Stück kosten. Für Unterstützer der Kickstarter-Kampagne gibt es wie so oft großzügige Rabatte.

Quelle: Kickstarter, Maktar

* gesponsorter Link