Apple HomePod mit einem Android-Gerät verwenden – geht das?

Robert Kägler

Apple hat mit dem HomePod nun verspätet auch einen Smartspeaker ins Rennen geschickt. Der Amazon Echo mit Alexa lässt sich über die mit jedem Smartphone steuern – doch gilt das auch für den HomePod? Ob ihr Apples Lautsprecher auch mit Android-Geräten steuern könnt, erfahrt ihr hier.

Wie sich der HomePod im Kurztest schlägt, seht ihr in unserem Video:

Apple HomePod im Test.

Nachdem Amazon und Google ihre beiden Smartspeaker mit Assistent bereits auf dem Markt etabliert haben, kommt Apples Konkurrenzprodukt mit Siri erst jetzt hinzu.

Seit dem 18. Juni 2018 ist der HomePod nun endlich auch in Deutschland in den Läden angekommen und kann bestellt werden. Im Ausland (USA, Großbritannien, Australien) ist das Gerät schon seit Anfang Februar erhältlich. In einem weiteren Artikel erfahrt ihr, ob sich der Kauf des Apple-Lautsprechers lohnt und wo ihr ihn kaufen könnt.

Dass Apple sein neues Produkt, wie gewohnt, nahtlos und unkompliziert in das eigene Ökosystem eingliedert, ist bekannt. Während Amazon und Google ihre Produkte auch iOS-Nutzern einfach zugänglich machen, sieht es umgekehrt oft anders aus.

HomePod mit einem Android-Gerät einrichten

Die erste Hürde, die jeder Nutzer überwinden muss, ist die Einrichtung des HomePods. Hierfür müsst ihr ein weiteres iOS-Gerät mit iOS-Version 11.2.5 oder neuer besitzen. Zu den unterstützen Geräten zählen: iPhone (ab iPhone 5S), iPad und iPod touch (6. Generation). Mit einem Android-Smartphone könnt ihr den Lautsprecher also zurzeit nicht einrichten.

HomePod mit einem Android-Gerät steuern

Habt ihr den ersten Schritt erfolgreich gemeistert, stellt sich die Frage, wie ihr den Lautsprecher nun mit eurem Android-Smartphone steuert. Auf der offiziellen Seite verrät Apple über die Kompatibilität Folgendes:

Drahtlose Technologien
802.11ac WLAN mit MIMO
Direkter Gastzugriff (über Airplay)
Bluetooth 5.0

Der HomePod unterstützt Bluetooth 5.0. Eine reguläre Verbindung mit dem Lautsprecher über Bluetooth funktioniert jedoch nicht. Eine Übertragung anderer Inhalte von Drittanbietern wie Spotify, Amazon Music und Deezer funktioniert nur über AirPlay von Apple. Ob Apple Bluetooth 5.0 nachträglich für andere Geräte öffnen wird, bleibt noch unklar.

Audioquellen
Apple Music
iTunes Musikeinkäufe
iCloud Musikmediathek (Apple Music oder iTunes Match Abonnement)
Apple Podcasts
Beats 1 Live Radio
Übertragung anderer Inhalte über AirPlay von iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV, Mac

Unter Audioquellen ist auch der Musik-Streaming-Dienst Apple Music aufgeführt. Apple Music ist ebenfalls für Android-Nutzer im Google Play Store mit einer offiziellen App vertreten. Aber selbst über diese App könnt ihr aktuell mit einem Android-Gerät keine Verbindung zum HomePod aufbauen. Android-Fans müssen sich also gedulden und hoffen, dass Apple bei der Unterstützung nachjustiert. Habt ihr ein Apple-Music-Konto, könnt ihr dieses natürlich direkt über den Homepod nutzen, wenn ihr den Homepod mit einem iOS-Gerät und dem passenden Account eingerichtet habt.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
HomePod: So schön könnten weitere smarte Apple-Lautsprecher aussehen.

Auch wenn nativ keine Android-Unterstützung vorhanden ist, könnt ihr verschiedene Apps nutzen, um euer Android-Smartphone Airplay-fähig zu machen.

Umfrage: Was hältst du vom HomePod?

Der HomePod ist ein smarter Lautsprecher mit Siri. Glaubst du an den Erfolg dieses Produkts? Und was ist dir bei so einem Lautsprecher wichtig? Unsere Umfrage:

Wie ist eure Meinung zum Smartspeaker von Apple? Ist der HomePod auch für Android-Nutzer interessant oder doch zu umständlich? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung