Der Media-Markt-Umtausch funktioniert angeblich „ohne wenn und aber“. So wirbt das Unternehmen in den FAQ auf seiner Webseite. Aber wie sieht es in Wirklichkeit damit aus? Gibt es eine gesetzliche Verpflichtung, nach der Media Markt gekaufte Artikel zurücknehmen muss? Bekommt ihr immer euer Geld zurück und was passiert, wenn ihr eine Ware nach 14 Tagen zurückgeben wollt? In unserem Ratgeber findet ihr die Antworten.

 
Media Markt
Facts 
Rückgabe und Umtausch bei Technikmärkten - So funktioniert's Abonniere uns
auf YouTube

Media Markt-Umtausch: Wirklich „ohne wenn und aber“?

Media Markt wirbt zwar damit, dass der Umtausch innerhalb von 14 Tagen „ohne wenn und aber“, also ohne Angabe von Gründen erfolgt, allerdings bezieht sich die Angabe für Online-Bestellungen. Für vor Ort gekaufte Waren besteht hierfür hingegen keine gesetzliche Verpflichtung. Beim Kauf von Neuwaren im Internet habt ihr ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ihr könnt eine Online-Bestellung innerhalb dieses Zeitraums also ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Das gilt nicht nur für Media Markt, sondern für alle Online-Shops, die ihr Geschäft in Deutschland betreiben. Die Frist beginnt, sobald ihr die Ware erhalten habt. Nutzt zum Beispiel das dafür vorgesehene Formular, um von eurem Online-Kauf zurückzutreten und das Geld zurückzuerhalten. Alternativ könnt ihr die Rückgabe auch über euren Online-Account beim Media Markt beantragen. Dort erhaltet ihr auch ein Rücksendeformular. Bringt den Artikel zur Post oder in eine Media-Markt-Filiale in eurer Nähe, um das Geld zurückzubekommen. Die meisten Artikel könnt ihr auch bei geöffneter Packung zurückgeben. Das gilt jedoch nicht für versiegelte Artikel, zum Beispiel DVDs oder CDs. Die Verpackung solltet ihr aber aufbewahren, wenn das Rückgaberecht etwa aktionsweise bei MediaMarkt verlängert wird.

Laut Gesetzgeber sind Händler aber nicht dazu verpflichtet, in einem lokalen Geschäft gekaufte Waren in jedem Fall zurückzunehmen, zum Beispiel weil sie euch nicht gefallen. Ihr könnt zwar dennoch versuchen, Waren ohne Beschädigung zurückzugeben, allerdings seid ihr dann auf die Kulanz von Media Markt angewiesen.

Informiert euch am besten schon vor dem Kauf in der entsprechenden Filiale, wie es mit dem Rückgaberecht aussieht. In vielen Fällen wird zwar eine Frist von 14 Tagen gewährt, manchmal sogar auch über 30 Tage), allerdings ist das nicht zwingend und für jeden Kauf versprochen. Ihr solltet den Kaufbeleg auf jeden Fall bereithalten. Falls ihr keine Zettel zuhause sammeln wollt, könnt ihr Kassenbons auch über den MediaMarkt-Club digital sammeln. In der Regel müsst ihr nicht den Markt aufsuchen, wo ihr den Artikel gekauft habt, sondern könnt den Umtausch oder die Rückgabe auch in einer anderen Filiale anfragen. Auch hier gibt es aber keine festgeschriebene Regel.

Lasst euch etwaige Zusagen seitens der Verkäufer immer auch schriftlich bestätigen. Mündliche Versprechungen könnt ihr im Fall des Falles später nicht mehr nachweisen – eventuell bleibt ihr dann auf der Ware sitzen.

Ware bei Media Markt defekt: Was tun?

Etwas anders sieht es aus, wenn ein Artikel, den ihr bei Media Markt gekauft habt, tatsächlich defekt ist. In diesem Fall muss Media Markt zwingend umtauschen. Laut Gesetz sind Händler bei defekten Artikeln dazu verpflichtet, diese Waren bis zu zwei Jahre nach dem Kauf umzutauschen. In der Praxis verweisen viele Händler in diesem Fall zwar auf die Garantie des Herstellers. Verbraucherschützer raten aber dazu, sich nicht abwimmeln zu lassen und auf das Recht auf Rücknahme zu bestehen. Wenn ihr einen defekten Artikel bei Media-Markt umtauschen wollt, benötigt ihr selbstverständlich wie auch bei unbeschädigten Artikeln die Rechnung als Kaufbeleg.

Außerdem wichtig: Innerhalb von sechs Monaten geht man davon aus, dass ein Artikel bereits von vorneherein beschädigt war. Nach einem halben Jahr sieht das anders aus: In diesem Fall müsst ihr nachweisen, dass die Ware bereits kaputt war und ihr sie nicht erst nachträglich beschädigt habt. In der Praxis ist das schwierig, daher solltet ihr defekte Artikel am besten innerhalb von 6 Monaten bei Media Markt umtauschen.

Wie läuft der Umtausch bei Media-Markt ab?

Sobald ihr geklärt habt, dass eure Media-Markt-Filiale euch ein Rückgaberecht gewährt oder ob Media-Markt im Falle eines Defektes dazu verpflichtet ist, könnt ihr den gekauften Artikel umtauschen. Geht dazu mit dem entsprechenden Artikel zum Service-Center bei eurem örtlichen Media-Markt und klärt die Angelegenheit mit einem Mitarbeiter.

Achtet dabei auf die folgenden Punkte:

  • Ihr benötigt in jedem Fall eine Rechnung zum Nachweis eures Kaufes.
  • Ist das Gerät defekt, wird euch in der Regel eine Reparatur oder ein Ersatz angeboten.
  • Ist das nicht möglich, habt ihr die Möglichkeit, den Verkaufspreis zurückzufordern.
  • Dabei bekommt ihr entweder den Wert der Ware in bar oder in Form eines Gutscheins zurück. Auch das liegt im Ermessen von Media Markt. Ein Recht auf Bargeld beim Umtausch gibt es nicht.
  • Wenn ihr ein unbeschädigtes Gerät bei Media Markt umtauschen wollt, solltet ihr es am besten ungeöffnet zurückgeben.
  • Ist die Packung geöffnet oder weist das Gerät sichtbare Gebrauchsspuren auf, kann Media Markt die Rücknahme verweigern.
  • Außerdem müsst ihr in diesem Fall damit rechnen, nicht den kompletten Wert der Ware zurückzuerhalten.

Um etwaige Komplikationen zu vermeiden, solltet ihr euch wie bereits oben erwähnt schon vor dem Kauf über die Bedingungen des Umtauschs bei der jeweiligen Media-Markt-Filiale informieren und euch diese auch bestätigen lassen. In der Regel gibt es keine Probleme beim Umtausch. Wenn ihr allerdings an einen schlecht informierten Verkäufer geratet, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Um das zu vermeiden, solltet ihr für diesen Fall vorsorgen.

Lest bei uns auch, wie die Media-Markt-Finanzierung genau funktioniert.

Wie sehen eure Erfahrungen beim Umtausch von Artikeln bei Media Markt aus? Waren die Verkäufer kulant oder gab es irgendwelche Probleme beim Umtauschen von defekten Artikeln oder Sachen, die ihr dann doch nicht wolltet? Schreibt uns in den Kommentaren!

 

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).