Mit der 2. Generation an ARM-Chips von Apple, könnte es eng werden für Intel. Außerdem: Nachdem Gamer einige Jahre darauf gewartet haben, ist Cyberpunk 2077 nun endlich veröffentlicht worden. Was außerdem noch in dieser Woche passiert ist, erfahrt ihr in dieser Folge der GIGA Headlines.

 

MacBook Air 2020

Facts 
MacBook Air 2020

Marktwächter vs. Facebook: Zerschlagung droht

In den USA muss sich gerade Facebook wegen seiner Monopolstellung auf dem App-Markt gegenüber den Marktbeobachtern behaupten.
Der Vorwurf: Facebook kaufe potentielle Rivalen auf, um einen Konkurrenzkampf zu verhindern.
Sollten die Marktwächter sich durchsetzen, kann die Zerschlagung von Facebook drohen, das heißt Facebook müsste Instagram und WhatsApp wieder verkaufen.

Apples M1-Nachfolger: Jetzt geht es Intel richtig an den Kragen

Nicht nur hat Intel einiges an Gegenwind von AMD in den vergangenen Jahren bekommen, nun hat ja auch Apple vor einigen Wochen mit den M1-Chips gezeigt, wie gut das Unternehmen ohne Intel klarkommt.

Beim M1 soll es aber natürlich nicht bleiben. Bereits Anfang 2021 soll Bloomberg-Informationen zufolge ein Apple-Chip mit 16 CPU- und 16- bis 32-GPU-Kernen folgen, der in einem neuen iMac zum Einsatz kommt. Zum Vergleich: Der M1 besitzt aktuell „nur“ 8 CPU- und GPU-Cores.

Auch ein neuer Mac Pro steht natürlich auf der Roadmap. Dort soll erstmal eine 32-Core-CPU für ordentlich Leistung sorgen.

Und wer weiß, wie beliebt erst die Nachfolger der M1 MacBooks und Mac minis sein werden, wenn auch die im nächsten Jahr geupdatet werden.

Mac mini mit M1-Chip bei eBay

Einen Erfolg hat sich Apple mit dem M1 aber schonmal gesichert: Mit dem M1 Mac mini hat Apple den Sprung zum beliebtesten Desktop-Computer-Hersteller in Japan geschafft.

Die Zahlen stammen von dem Marktforschungsunternehmen BCN Retail, das die Verkaufszahlen von Online-Händlern aggregiert.
Im letzten Monat ist damit Apple mit einem großen Sprung an Fujitsu und NEC vorbeigezogen. Ein massiver Erfolg also.

Genau so ein Erfolg wie der Titel, auf den Gamer jetzt einige Jahre warten mussten:

Cyberpunk 2077 wurde veröffentlicht

Das Spiel scheint den Vorschusslorbeeren gerecht zu werden, denn die ersten Wertungen sind durchweg positiv.
Deshalb auch von uns ein vorläufiges „RPG- und SciFi-Fans können bei Cyberpunk 2077 bedenkenlos zugreifen“... mit einem kleinen Sternchen hinten dran.

Denn für Epileptiker können einige Sequenzen durchaus problematisch sein, wie GameInformer-Redakteurin Liana Ruppert in ihrem Test berichtet.

CD Project Red hat sich dazu geäußert und erstmal eine besser lesbare Epilepsie-Warnung an den Anfang des Spiels gepackt, ein Patch für die betroffenen Sequenzen soll folgen.

Und überhaupt soll bei dem Titel noch einiges nachgepatcht werden, denn nicht nur in den Tests, auch sind den ersten Spielern bereits einige Bugs aufgefallen.

Pixel 5 Pro soll Punch-Hole-Kamera abschaffen

Das Pixel 5 Pro könnte die Punch-Hole-Kamera ersetzen (Foto: Pixel 5, Quelle: GIGA.DE)

Beim neuen Projekt von Google geht es auch ziemlich futuristisch zu.
Das Pixel 5 soll einen großen Bruder bekommen und mit einem Feature ausgestattet sein, das den Trend von Displayeinschnitten („Notch“) oder Punch-Holes beenden soll.
Wie GizChina und Slashleaks berichten, soll das Pixel 5 Pro mit einer Frontkamera unter dem Display geliefert werden. Anders gesagt: Die Kamera fotografiert Bilder durch das Display durch, im Alltag ist die Kamera also nicht mehr sichtbar und braucht auch keinen Einschnitt mehr.
Auch die anderen Specs zeigen, dass es sich bei dem Gerät um einen großen Bruder des Pixel 5 handeln muss. Verbaut ist der Snapdragon 865, dazu 256 GB Speicher, also doppelt so viel wie im kleinen Modell.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?