Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Neue Bluetooth-Funktion: Das bringt euch Auracast

Neue Bluetooth-Funktion: Das bringt euch Auracast

Bluetooth einfach mithören: Auracast ausprobiert Abonniere uns
auf YouTube
Anzeige

Gemeinsam mit Freunden Musik hören oder Filme schauen ist eine schöne Sache. Will man allerdings, dass jeder den Ton in bester Qualität über die eigenen Kopfhörer hört, wird es kniffelig. Mit „Auracast“ will die Bluetooth SIG das ändern. Auf dem MWC 2023 konnten wir uns die Technik einmal genauer ansehen.

Bereits im Juni 2022 hat die Bluetooth Special Interest Group (Bluetooth SIG) die Spezifikationen für Bluetooth LE Audio vorgestellt. Ein Teil davon: Auracast.
Wie Auracast in Aktion aussieht, seht ihr in unserem Video.

Anzeige

Was ist Auracast?

Auracast ist eine Broadcast-Funktion von Bluetooth 5.2, mit der Geräte wie Laptops, Smartphones oder Fernseher ihr Tonsignal mit einer unbegrenzten Zahl von Bluetooth-Geräten in der direkten Nähe öffentlich teilen können.

Das Prinzip klingt einfach: Ein Auracast-Sender stellt seine Tonspur öffentlich zur Verfügung. Wer einen Auracast-Empfänger besitzt, etwa ein aktuelles Smartphone und Bluetooth-Kopfhörer, kann einen der öffentlichen Kanäle auswählen und dann zuhören.

Anzeige
Auf einem Handy wird eine Liste an Auracast-Kanälen dargestellt.
Eine Liste an Auracast-Kanälen. (Bildquelle: GIGA)

Was bringt Auracast im Alltag?

Teilen von Audio im Freundeskreis

Will man mit Freunden Musik oder ein Video gemeinsam anhören, geht das aktuell über Bluetooth-Lautsprecher oder die internen Lautsprecher des Smartphones. Mit Auracast kann ein Nutzer allen per Bluetooth das eigene Tonsignal öffentlich freigeben, sodass jeder über die eigenen Bluetooth-Kopfhörer zuhören kann.

Anzeige
Frank sitzt in einem nachgebauten Flughafen-Set. Ein Smartphone in der Hand, Auracast-In-Ears in den Ohren.
An öffentlichen Orten kann der Einsatz von Auracast nützlich sein. (Bildquelle: GIGA)

An öffentlichen Orten

Auch an öffentlichen Orten kann es sinnvoll sein, Ton via Auracast zu übertragen. Flughäfen beispielsweise können einen „Sender“ für aktuelle Fluginformationen einrichten, Museen können Touren per Auracast abhalten, sodass jeder mit den eigenen Kopfhörern den Museums-Guide optimal verstehen kann.
In Theatern kann Auracast dafür genutzt werden, auch Personen mit Hörbeeinträchtigung ein umfassendes Erlebnis zu bieten.

Wie kann ich Auracast nutzen?

Laptop, Smartphone, In-Ears: Sowohl Sender als auch Empfänger müssen nicht nur Version 5.2 des Bluetooth-Standards unterstützen, auch müssen die Hersteller der Hardware aktiv das „Public-Broadcast“-Profil anbieten (Quelle: Bluetooth SIG).
Herstellern wird empfohlen, den Begriff „Auracast“ mit auf die Packungen ihrer Produkte zu drucken, wenn das Feature verfügbar ist, damit es für Kundinnen und Kunden einfacher wird, zu erkennen, dass die Funktion unterstützt wird. Wir erwarten allerdings, dass noch einige Zeit vergehen wird, bis wir das häufig im Alltag sehen werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige