Wie geht es Michael Schumacher aktuell? Seit der mehrmalige Formel-1-Weltmeister im Dezember 2013 einen schweren Ski-Unfall erlitt, fragen sich nicht nur ehemalige Fans der Motorsport-Legende, wie es um den Gesundheitszustand von Michael Schumacher bestellt ist. In Kürze gibt es bei Netflix eine Dokumentation, die das Leben der Rennsport-Legende zeigt.

 
Formel 1 Live-Stream
Facts 

Als Michael Schumacher am 29. Dezember 2013 im französischen Méribel einen schweren Ski-Unfall mit anschließendem Schädel-Hirn-Trauma erlitt, stand nicht nur die Motorsport-Welt für einen Moment still. Auch wenn die großen Siege von Schumacher schon eine Weile zurückliegen, ist der Formel-1-Pilot immer noch einer der beliebtesten und populärsten Sportler Deutschlands. Sein Schicksal bewegte immer noch große Teile der Nation.

„Nicht nur mir, die Kinder, die Familie, sein Vater, allen, die um ihn herum sind. Jeder vermisst Michael. Aber Michael ist ja da, anders, aber er ist da, und das gibt uns allen Kraft.“ (Corinna Schumacher)

Neue Dokumentation mit persönlichen Einblicken

Lange Zeit war es still um Michael Schumacher. Umso mehr erfreut es die Rennsport-Welt, dass sein Sohn Mick Schumacher seine ersten Schritte im Formel-1-Cockpit erfolgreich gemeistert hat. Netflix bietet mit einem neuen Doku-Film nicht nur Rennsport-Fans in Kürze die Möglichkeit, den Menschen Michael Schumacher besser kennenzulernen. In 112 Minuten soll es um das Leben des mehrfachen Formel-1-Weltmeisters gehen. Die Frage, wie der Zustand von Michael Schumacher aktuell ist, will und soll mit der Doku nicht geklärt werden, allerdings wird es zahlreiche Stimmen aus dem Umfeld Schumis geben.

„Wir leben zu Hause zusammen, wir therapieren, wir machen alles, damit es Michael besser geht und gut geht und dass er unseren Familienzusammenhalt auch einfach spürt.“ (Corinna Schumacher)

So kommen unter anderem seine Ehefrau Corinna, sein Vater Rolf und die Kinder Gina und Mick zu Wort. Dazu wird es zahlreiche private und unveröffentlichte Aufnahmen in der Schumacher-Dokumentation geben. Die Netflix-Doku ist der erste Film seit dem tragischen Unfall, bei dem die Familie mitgearbeitet hat. Der Start war bereits für Ende 2019 geplant, verschob sich allerdings aus verschiedenen Gründen. Nun dürfen sich aber nicht nur Formel-1-Fans den 15. September dick im Kalender markieren. Dann steht der Stream zur Michael-Schumacher-Doku bei Netflix zur Verfügung. Für den Stream wird ein kostenpflichtiger Zugang benötigt.

Der Trailer sorgt bereits für erste Gänsehaut:

SCHUMACHER | Offizieller Trailer | Netflix

Wie geht es Michael Schumacher aktuell?

Viele Menschen fragen sich seit Jahren: Wie geht es Michael Schumacher? Auch wenn der Unfall jetzt schon über sieben Jahre zurückliegt, sind Details zum Gesundheitszustand von „Schumi“ spärlich gesät. In den letzten Jahren drang nur wenig an die Öffentlichkeit. Das soll sich auch nach der Veröffentlichung der Dokumentation nicht ändern:

„Es ist wichtig, dass er sein Privatleben weiter so genießen kann, so gut, wie es eben geht. Michael hat uns immer beschützt, jetzt beschützen wir Michael“ (Corinna Schumacher) 

Auch Jahre nach dem Unfall findet man unter anderem bei Twitter hinter dem Hashtag #KeepFightingMichael kraftspendende Worte und legendäre Momente aus dem Leben Michael Schumachers.

Michael Schumacher auf Facebook und Instagram

Lange Zeit gab es bis auf Mutmaßungen und Gerüchte keine wirklichen Neuigkeiten über den Zustand von Michael Schumacher. Daran hat sich bis jetzt nichts geändert. Immerhin ist Schumi seit einiger Zeit aber mit einem offiziellen Account bei Facebook und Instagram vertreten. Anlass für das Anlegen der Accounts war das 22-jährige Jubiläum des ersten Weltmeister-Titels von Michael Schumacher. Am 13. November 2016 holte Schumi seinen ersten Sieg im australischen Adelaide. 20 Jahre später bekommt die Rennfahrer-Legende jetzt einen einen offiziellen Auftritt bei Facebook sowie Instagram.

Hier solltet ihr keine Gesundheits-Updates erwarten, Stattdessen werden auch in den sozialen Auftritten Highlights und bewegende Momente aus Schumachers Rennsport-Vergangenheit gepostet.

Mit den Auftritten in den sozialen Medien sollen „die wunderbaren Fans von Michael Schumacher“ zusammengebracht werden. „Das ist das Fahrerlager, in dem sie sich treffen können“, heißt es etwa auf Facebook. Auf dem Webauftritt können sich Anhänger und Fans von Schumi austauschen, in Erinnerungen schwelgen und Fotos der Formel-1-Legende anschauen. Wie es Michael Schumacher persönlich geht, darüber herrscht weiter Unklarkeit. Auch auf den Fan-Seiten gibt es zum Zustand des 2013 verunglückten Sportlers keine Neuigkeiten. Das Interesse an Schumacher ist indes weiterhin gewaltig: Alleine die Facebook-Seite wurde innerhalb von 24 Stunden fast 1,5 Millionen mal geliket.

Ursprünglicher Artikel vom 8.11.2016:

Michael Schumacher von den Toten auferstanden: Vorsicht vor Fakes!

Immer wieder geistern Nachrichten durch die sozialen Medien, in denen es heißt, dass Michael Schumacher „wieder von den Toten auferstanden“ sei. Das ist natürlich dreist erlogen und hat keinen Bezug zur Realität. Als Urheber der Meldung fungiert häufig eine dubiose News-oder „Satire“-Seite, die Leser gezielt mit Clickbait-Content ködern.

Schon seit Jahren tauchen immer wieder Meldungen und Gerüchte auf, nach denen Schumi noch lebe oder inzwischen schon verstorben sei. An dem Fall lässt sich sehr gut die Logik der sozialen Medien beobachten: Da es seit geraumer Zeit keine „echten“ Neuigkeiten über den Zustand von Michael Schumacher gibt, die Nachfrage nach der Person aber immer noch ungebrochen ist, wird die Lücke eben mit Gerüchten gefüllt.