Twitch in China von offizieller Seite gesperrt

Marvin Fuhrmann

Das Streaming-Portal Twitch, das vor allem für die Übertragung von Spielen genutzt wird, ist nicht mehr in China verfügbar. In weiten Teilen des Landes können die User nicht mehr auf den Dienst zugreifen. Offenbar hat die Regierung den Block von Twitch veranlasst.

Es ist nicht das erste und vermutlich auch nicht das letzte Mal, dass in China ein westlicher Service gesperrt wird. Nachdem seit Jahren Facebook und Twitter keinen Platz im Reich der Mitte haben, erwischte es nun auch Twitch. Bislang flog der Streaming-Service unter dem Radar der Behörden. Vor einigen Wochen hat sich dies aber aufgrund der Asienspiele in Jakarta geändert. Denn dort wurden zum ersten Mal auch eSports als Disziplin zugelassen.

Twitch Raids Trailer.

Allein dieser Fakt hätte sicherlich schon für zahlreiche Zuschauer ausgereicht, um einen Blick auf die Spiele zu werfen. Die chinesischen Fans wollten aber auch ihre Athleten anfeuern, wie The Verge berichtet. Der chinesische Sender CCTV übertrug die Veranstaltung aber nicht, worauf sich viele User einfach bei Twitch anmeldeten und die App nutzen. Dank der ausländischen Server kam es zu einer extremen Zeitverschiebung, die den meisten aber immer noch angenehmer war, als das Event komplett zu verpassen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
So verdienen Twitch-Streamer ihr Geld.

Die Folge: Die Behörden und die Regierung sind auf Twitch aufmerksam geworden und haben den westlichen Dienst nun offenbar vertrieben. Ob es zu einer Einigung zwischen Amazon, den Besitzern von Twitch und der chinesischen Regierung gibt, bleibt abzuwarten. Andere Fälle zeigen, dass dies womöglich ein Kampf gegen Windmühlen bleibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung