YouTube: Plötzlich Porno-Werbung vor Videos zu sehen

André Linken

Zahlreiche Benutzer wurden in den vergangenen Tagen auf der Videoplattform YouTube mit pornografischer Werbung konfrontiert und waren entsprechend schockiert.

Folge 5: Frauen und Games // RUSH - Der Gaming-Podcast von GIGA GAMES und detektor.fm.

Hat zwar nicht viel mit Sex zu tun, aber unseren Podcast gibt es übrigens auch auf YouTube zu hören. 

Da haben viele Zuschauer sicherlich ziemlich komisch aus der Wäsche geguckt: Vor zahlreichen Videos auf YouTube war plötzlich pornografische Werbung zu sehen. Das war nicht etwa bei besonders schlüpfrigen Kanälen der Fall, sondern auch bei den neuesten Clips von solch bekannten YouTubern wie PewDiePie und Markiplier.

Zu sehen war eine junge Dame in Hotpants und einem knappen Oberteil, die sich recht anzüglich bewegte. Das wäre für sich gesehen noch keine Pornografie. Allerdings war gleichzeitig ein kleines Banner am unteren Bildschirmrand eingeblendet, das eindeutig zwei Personen beim Sex zeigt.

Wer auf den Link geklickt hat, landete unter anderem bei einer angeblichen Dating-Seite mit einem ziemlich eindeutigen sexuellen Hintergrund. Normalerweise sind pornografische Inhalte und auch entsprechende Werbung auf YouTube streng verboten. Doch da die Werbe-Einblendungen weitgehend automatisiert via AdWords vonstatten geht, ist die anzügliche Anzeige dann doch irgendwie durchgerutscht.

Das waren im vergangenen Jahr die größten Skandale bei YouTube & Co.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die größten Skandale 2017 von YouTubern und Streamern.

Bekannter YouTuber bekommt Ärger, weil er Pornos zeigt

Mittlerweile hat YouTube auf diesen Vorfall reagiert und die entsprechende Werbung umgehend entfernt. Allerdings zeigt dieser Fall mal wieder deutlich, was trotz aller Verbote und Richtlinien in den Weiten des Internets passieren kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung