Bei all den installierten Programmen auf der Festplatte verliert man leicht die Übersicht über Prozesse, die beim Neustart von Windows automatisch mitgeladen werden. Häufig laufen diese unbemerkt im Hintergrund und nicht selten versteckt sich hier ein Virus oder zumindest ein Dienst, der unheimlich viele Ressourcen verbraucht und den Computer so verlangsamt. Vielfach gehört der Dienst wmiprvse.exe zu dieser Sorte von Anwendungen.

Wozu dient der Prozess wmiprvse.exe und kann man ihn deaktivieren?

Der Name wmiprvse.exe ist kompliziert und unscheinbar zu gleich. Doch was steckt hinter dieser Anwendung?

Datei wmiprvse.exe
Prozessname Windows Management Instrumentation
Hersteller Microsoft
Produkt Windows
Sicherheit mit wenigen Ausnahmen ungefährlich

Was ist wmiprvse.exe?

Wmiprvse.exe gehört zur Windows Management Instrumentation, welche Bestandteil von Microsofts Betriebssystem ist. Das Kürzel “prvse” steht für “Private Server”. Mit dieser Anwendung kann das Operationssystem in einer Unternehmensumgebung kontrolliert werden, um so etwa Programme im Netzwerk zu aktivieren oder Abfragen auf Computern im Netzwerk durchzuführen. Die einzelnen Hostprozesse werden für die Stabilität im Dienst wmiprvse.exe abgelegt. In der Regel befindet sich die zum Prozess gehörende Datei im Ordner C:\Windows\System32\Wbem wieder.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Die 7 goldenen Regeln für das PC-Zusammenbauen (+1 Bonus-Tipp)

Ist wmiprvse.exe ein Virus?

Sollte die Datei in einem anderen Ordner abgelegt sein, handelt es sich um eine Sicherheitsbedrohung für den Computer, sprich u, einen Virus, Trojaner oder ähnliches. In diesem Fall solltet ihr den Computer umgehend vom Netz nehmen, um zu verhindern, dass dauerhaft Daten von eurem Computer abgegriffen werden. Startet dann den Computer neu und drückt während des Hochfahrens die Taste „F8“. Im „abgesicherten Modus“ solltet ihr nun einen vollständigen Virencheck durchführen. Ein kostenloses Antivirenprogramm á la Malwarebytes Anti-Malware reicht in der Regel für diesen Zweck. Hier solltet ihr jedoch beachten, dass die Virendefinitionen des Programms auf dem neuesten Stand sind.

windows-verwaltungsinstrumentation

Falls der Prozess wmiprvse.exe euren Computer stark verlangsamt und ihr keine Verwendung für das private Netzwerk habt, könnt ihr diesen auch getrost deaktivieren. Ruft hierzu über die Eingabe von „msconfig“ mittels Ausführen-Funktion (Hotkey: Windows-Taste + „R“) den Abschnitt „Dienste“ in der Systemkonfiguration auf. Dort sucht ihr nach dem Eintrag „Windows Management Instrumentation Provider Service“, bzw. „Windows Verwaltungsinstrumentation“ und stellt diesen auf „manuell“.

* gesponsorter Link